Diskussion:Computerhardware: RAM

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

SDRAM wäre wegen seiner hohen Geschwindigkeit der ideale Ersatz, hat aber einige schwere Nachteile.[Bearbeiten]

Dieser Satz ist ein wenig merkwürdig... In heutigen Rechnern wird doch SDRAM für den Arbeitsspeicher eingesetzt, oder bin ich falsch informiert????

SRAM und SDRAM sind etwas anderes. -- MichaelFrey 20:14, 14. Jan. 2009 (CET)

SRAM und die Energie[Bearbeiten]

  • SRAM belegt pro Bit eine etwa 15mal größere Fläche im Schaltkreis als DRAM, folglich wird wesentlich mehr Energie benötigt.
Die Kausalkette ist zu Pauschal, bei Halbleitern ist die Fläche kein Indiz für den Stromverbrauch, es gibt viele Einflussfaktoren die mehr Gewicht haben. (Taktgeschwindigkeit, Schaltungstechnik etc.)
    • Die Situation wird dadurch noch weiter verschärft, dass SRAM ständig Strom benötigen, während DRAM die allermeiste Zeit ohne Strom auskommen. SRAM werden – pro Bit gerechnet – deutlich heißer.
DRAM benötigen auch ständig Energie und zwar um ihre Kondensatoren wieder nachzuladen. Wie in den Grundlagen der DRAMs steht, haben diese Kondensatoren eine Selbstentladung und diese Selbstentladung muss ausglichen werden.

-- MichaelFrey 09:36, 17. Jan. 2009 (CET)

Der Refresh betrifft zu jedem Zeitpunkt nur einige wenige Bits. Grob geschätzt, wird jede Speicherzelle jede Millisekunde (alle 1 000 000 ns) einmal aufgefrischt. Die Auffrischung dauert ebenso lange wie ein normaler Speicherzugriff, also etwa 10 ns. Auf 10 ns Energiebedarf folgen also 999 990 ns Pause, in der sich der Kondensator langsam entlädt. Siehe dazu Computerhardware:_RAM:_1_GB_SRAM#Wie_hoch_wäre_der_Strombedarf?. Danke für deine Anmerkungen! -- Klaus 14:08, 18. Jan. 2009 (CET)