Diskussion:Einführung in SQL: DDL - Einzelheiten

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

PRIMARY KEY – Primärschlüssel der Tabelle[Bearbeiten]

Es kann natürlich Tabellen ohne PK geben. Außerdem kann man mit solchen Tabellen auch arbeiten und Datensätze eindeutig identifizieren (vorausgesetzt es gibt keine doppelten; aber auch dann müsste man sie auch nicht eindeutig identifizieren).

Änderungsvorschlag:

Der Primärschlüssel – PRIMARY KEY und PK als gängige Abkürzung – ist das wichtigste Mittel, mit dem die Datenbank alle Einträge verwaltet. Ohne PK sind weder Änderungen noch Löschungen einzelner Datensätze mögliche, ohne alle Spalten zu referenzieren und ein Limit zu setzen. Im praktischen Einsatz haben Tabellen ohne Primärschlüssel keine Bedeutung. Eindeutige Fremdschlüssel (FOREIGN KEYs) wären ohne Primärschlüssel nicht möglich.

--Computator 15:55, 23. Feb. 2010 (CET)

Ich sagte ja schon: Ich bin mir theoretisch nicht sicher. Mit einer solchen Änderung bin ich vollständig einverstanden. -- Jürgen 16:35, 23. Feb. 2010 (CET)