Diskussion:Erste Hilfe/ Herzinfarkt

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

ich habe die nummern 19222 und 144 gelöscht! denn es ist unbedingt die 122 zu bevorzugen, da allein diese die schnellste hilfe garantiert! 19222 ist nur mit vorwahl nutzbar (mobiltelefon!?!) und gebührenpflichtig (mobiltelefon ohne guthaben?!). die 112 wird bei der verbindugsherstellung bevorzugt abgewickelt! Beitrag von 134.2.223.186

  1. Woher hast du die Gewissheit, dass die 112 in allen Regionen Deutschlands funktioniert?
  2. Hin und wieder kommen Ansagen in Radio, dass in einer stadt oder Region die 112 zeitweilig nicht funktioniert. Da ist es gut, eine Alternativnummer zu haben.
  3. Bei einem Notruf spielen Gebührenfragen keine Rolle.


Die 112 ist in Deutschland bundesweit als Notrufnummer geschaltet. Vergleiche dazu den Wikipedia Artikel zum Thema Notruf. Mehr Erklärung bedarf es dazu nicht.
Ansagen, dass die 112 nicht funktioniere sind extremst selten und die Alternativnummer dazu lautet 110 und nicht 19222.
Die Gebührenfrage spielt bei Mobiltelefonen mit Pre-Paid Karten durchaus eine Rolle. Hierbei kann ein Anruf an die 19222 nicht stattfinden wenn nicht genug Guthaben vorhanden ist. Die 112 ist grundsätzlich kostenlos zu erreichen, hierfür bedarf es nur einer SIM Karte im Mobiltelefon. --194.149.241.3


Wie lauten eigentlich die Notrufnummern in der Schweiz und in Österreich? -- Klartext 23:01, 9. Nov. 2007 (CET)

Auch in Österreich und der Schweiz kann die 112 gewählt werden wenn man die regionale Notrufnummer für medizinische Notrufe nicht kennt. --194.149.241.3


Ich habe "Frischluft: Kragen öffnen – Fenster auf" gelöscht: Luft ist gut, Sauerstoff auch - der ist aber auch in "verbrauchter" Raumluft in gleichem Prozentsatz vorhanden. "Frischluft" impliziert aber kühle Luft, und Kälte führt durch Zentralisation des Kreislaufs zu einer zusätzlichen Belastung des Herzens und ist daher kontraindiziert! [drsb]

Bei der Reanimation eines Patienten mit Herz-Kreislauf-Stillstand wird die Hypothermietherapie angewandt. Daher ist eine kühle Umgebung für einen Patienten mit Infarkt grundsätzlich nicht kontraindiziert.
Das öffnen des Fensters und das hereinlassen von "frischer Luft" hat auf einen frischen Infarktpatienten und auch auf die anwesenden anderen Personen eine psychisch beruhigende Wirkung und trägt somit zu einem besseren outcome bei. Die Aussage, dass in immer der gleiche Prozentanteil an Sauerstoff in einem Raum vorzufinden sei, ist schlichtweg falsch. --194.149.241.3

Selbsthilfe[Bearbeiten]

www.ichnatur.de/selbsthilfe-bei-herzinfarkt/ -- Ist das ein brauchbarer Tipp? --79.232.106.237 22:23, 23. Nov. 2017 (CET)

Ganz sicher nicht. Die Seite eines Quacksalbers, unter anderem sogar Anhänger der sog. "Germanischen Neuen Medizin" (s. z.B. www.psiram.com/de/index.php/Germanische_Neue_Medizin ). --92.196.99.159 22:40, 23. Nov. 2017 (CET)
Die Person ist mir egal. Die Frage ist, ob der Tipp funktionieren kann/wird. Gibt es dahingehend sauber dokumentierte Untersuchungen mit positivem oder negativem Ergebnis? --79.232.120.226 17:33, 25. Nov. 2017 (CET)
Diese Frage solltest du an den Autoren der Seite richten. Kann er klinische Studien vorweisen (Quelle) oder nicht? Sonst ist das aus naturwissenschaftlicher Sicht einfach nicht belegt. Und unbelegte Äußerungen im Kontext der Ersten Hilfe sind mehr als nur problematisch. Qwertz84 17:49, 25. Nov. 2017 (CET)
Ich habe auch keine Studien dazu gefunden, doch zeugt die Formulierung "Natürlich finden sich, wie bei jeder Methode, die kostenlos (-günstig) selbst übernommen werden kann, jede Menge Kritiker und schlaue Menschen, die Gründe aufführen, warum es nicht funktionieren kann" davon, dass die Methode fraglich ist. Kein seriöser Arzt würde eine Notfall-Methode ablehnen, nur weil sie kostenlos ist - wohl aber weil sie nichts bringt --4tilden 20:38, 25. Nov. 2017 (CET)