Diskussion:Erste Hilfe im Gelände/ Wundversorgung

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wie bereits in der Diskussion in der Übersicht möchte ich auch hier darauf hinweisen, dass hier beschriebene Maßnahmen wie das Fremdkörperentfernen aus Wunden einem Arzt vorbehalten ist, aufgrund möglicher Komplikationen(stärkere Blutung, weitere Schäden). Wer hier mist baut kann schnell angezeigt werden, sollte der Patient überleben.

Auch das Spülen einer Wunde mit Wasser ist zu unterlassen, da durch Wasser Erreger eher in das Gefäßsystem herein anstatt herausgespült werden!

Entsprechend schwerwiegende Wunden bedürfen sowieso einer Behandlung durch einen Arzt. Wer nicht gerade mitten in der Wüste steht kann auch durch Rettungsmittel erreicht werden. Ein toller Abenteuerurlaub ist dann zwar vorbei, jedoch ist dafür das Leben gerettet.

Die in Erste-Hilfe Kursen gelehrten Maßnahmen sind für eine Lebensrettung durch "Laien" sinnvoll und ausreichend bis der Retungsdienst eintrifft. Personen mit höherem Ausbildungsstand(Rettuns-Helfer/Sanitäter/Assistenten) haben weitere Maßnahmen und ihre Durchführung in Schulen gelernt und können diese auch sicher einsetzen(Und sollten auch die einzigen sein die das tun!).

Im allgemeinen ist das die sichere Meinung der proffessionellen Helfer in Deutschland.Ich stimme in gewisser Weise meinem Vorgänger auch zu. Andererseits geht diese Empfehlung auch von einem gewissen Idealfall aus. In Mitteleuropa sollte es in 80 % der Fälle möglich sein Hilfe in einem absehbaren Fall zu bekommen. Dann ist ein Auswaschen der Wunde sicherlich nicht nötig und birgt zu viele Risiken. Ein Tierbiss oder eine stark Verschmutzte Wunde die jedoch auf nicht absehbare Zeit (länger als 6 Stunden )behandelt werden kann, sollte meiner Meinung nach gereinigt werden. In der entsprechnden Literatur finden sich solche Empfehlungen.(Wirth,Merry). Bei Tollwutverdacht empfiehlt sogar das rote Kreuz ein Auswaschen der Wunde mit Seifenlauge. Was sicherlich Sinnvoll ist, ist mit dem Betroffenen alle Masßnahmen abzusprechen (so fern möglich) und nicht umbedingt den Mediziner zu spielen.

"Ist dieser nicht vorhanden kann zurnot auch Speichel benutzt werden da dieser Lysozym enthält welches Bakterien abtöten kann. (Muramidase)" sorry leute aber ich glaube es "hackt" und im übrigen merry ist ein kanadisches erste hilfe handbuch nach nordamerikanischer lehrmeinung von wirth übersetzt, wirth selber empfiehlt u.a. "triage" und disqualifiziert sich damit selber --87.183.246.106 17:53, 20. Mai 2009 (CEST)