Diskussion:Fruchtbringendes Wörterbuch: Q

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Q-Bit[Bearbeiten]

Verschoben: " Quanten-Bit, also ein in einem z.Z. noch hypothetischen Quantenrechner realisiertes und verarbeitetes Bit, wobei das Bit die Grundeinheit der Information mit zwei einander ausschließendem Zustand ist. Q-Bits haben, anders als herkömliche Bits, die beiden einander ausschließende Zustände gleichzeitig inne. " --shelmton 17:14, 20. Nov. 2006 (CET)

queer[Bearbeiten]

Man kann sogar übersetzen: "so anders wie eine Dreidollarnote".

Habe "anders" entfernt das trifft nicht was meist mit queer gemeint ist. Bekannt wurde das Wort als Bezeichner für Homosexualität. Habe "schwul" und "homosexuell" eingefügt. --shelmton 17:14, 20. Nov. 2006 (CET)
Habe "anders" wieder eingefügt: Es ist eine durchaus geläufige Umschreibung für schwul. – Phlogiston 12:55, 21. Nov. 2006 (CET)

Quick and dirty[Bearbeiten]

"übers Knie gebrochen, mehr schlecht als recht" sind vorgeschlagen worden. – 84.178.120.129 17:34, 7. Mär 2006 (UTC)

quoten[Bearbeiten]

Ich glaube nicht, daß quoten (EDV) mit "Ausklammern" oder "Auskommentieren" gut übersetzt ist. M. W. wird auskommentieren dafür verwendet, daß man in einem Programmcode Codezeilen unwirksam macht, indem man sie als Kommentar markiert.

Quoten klingt für mich nach hervorheben, trifft das die Bedeutung? --shelmton 00:54, 24. Nov. 2006 (CET)
Nur bedingt, es bedeutet, Textzeilen des Vorredners mit > zu markieren, damit man seine eigenen Zeilen von denen des Vorredners unterscheiden kann; siehe http://learn.to/quote und http://einklich.net/usenet/zitier.htm. – Phlogiston 12:40, 24. Nov. 2006 (CET)
Das Wort hat neben der Kenntlichmachung von Zitaten in der EDV noch andere Bedeutungen. So wird auch verwendet, wenn es darum geht einem Sonderzeichen seine Spezialbedeutung zu nehmen oder (seltener) umgekehrt ein normales Zeichen mit einer Sonderbedeutung zu versehen.
Damit das etwas klarer wird ein kleines Beispiel: In Suchmasken hat der Stern ('*') häufig die Bedeutung "beliebig viele beliebige Zeichen". So könnte man mit "q*n" nach Wörtern suchen, die wie "quoten" mit 'q' beginnen und mit 'n' enden. Will man aber Stellen im Text finden an denen wirklich ein Stern steht, so muss man den Stern quoten (oft durch voranstellen eines Rückstrichs, also "\*").
Das war vermutlich auch mit "ausklammern" gemeint. Die Ähnlichkeit zum Auskommentieren von Quellcode gefällt mir ebenso wenig wie dem Verfasser des ersten Beitrags, aber einen besseren Vorschlag habe ich momentan auch nicht. In jedem Falle mache ich jetzt erstmal die Mehrdeutigkeit im Wörterbuch kenntlich. --ysae 00:40, 16. Jan. 2007 (CET)

quality time[Bearbeiten]

Wie wäre die Übersetzung: Premiumzeit?--84.137.58.157 18:21, 8. Sep. 2007 (CEST)