Diskussion:Fruchtbringendes Wörterbuch: T

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Autoren: 193.159.158.88, 193.159.5.121, 217.1.205.156, 217.1.205.8, 217.1.206.91, 217.1.206.97, 217.1.207.141, 217.1.207.31, 217.1.207.97, 217.1.232.18, 217.1.232.193, 217.1.232.207, 217.1.232.218, 217.226.52.47, 217.232.31.149, 62.156.31.45, 62.224.81.113, 80.136.125.19, 80.185.178.216, Phlogiston, Vanis,

Alphabetische Reihenfolge bitte beibehalten, damit man die gewünschten Wörter besser finden kann.

∃ Vorschaubutton[Bearbeiten]

Hallo, fruchtbringende Autoren, könntet Ihr mal bitte ab und zu den Vorschaubutton verwenden? Viele Grüße --Philipendula 10:26, 11. Nov 2004 (UTC)

Ein fruchtloses Unterfangen, denn was bitte schön soll ein "Button" sein? Genausogut könnte man von "Previewtaste" reden. Solltest du aber "Vorschautaste" gemeint haben, dann schreib bitte noch mal. ;-) Der Geist der stets verneint 12:50, 13. Nov 2004 (UTC)
Hallo, fruchtbringende Autoren, könntet Ihr mal bitte ab und zu die Vorschautaste verwenden? Oh Geist, bejahe es! Gruß --Philipendula 10:26, 11. Nov 2004 (UTC)
Wer kann da schon nein sagen. Gruß Der Geist der stets verneint 11:25, 14. Nov 2004 (UTC)
Danke ;). Du hattest die Vorschautaste betätigt und es blieben Fehler? Die Vorschautaste zeigt nur den aktuellen Inhalt im Textbearbeitungsfeld (oder geht auch Editor?). Wenn Du schließlich mit dem Ergebnis zufrieden bist, drückst Du auf Artikel speichern. Es kann aber auch wieder einmal ein Problem mit den Hamstern im Dienstrechner (=Server) sein. Denn bei mir hat er gerade die letzten Änderungen auf dieser Seite nicht angezeigt. Du kannst das so überprüfen: Speichere den Text. Dann öffne ihn wieder. Wenn die Änderungen im Textbearbeitungsfeld enthalten sind, wurden sie zwar gespeichert, aber noch nicht aktualisiert. Wahrscheinlich weißt Du das alles aber eh schon. Einen schönen Sonntag wünscht Dir --Philipendula 12:53, 14. Nov 2004 (UTC)

T-Shirt[Bearbeiten]

Habe "T-Hemd" aus dem Artikel entfernt. Der Ausdruck ist zu auffällig bzw. T-Shirt ist zu etabliert.

Dem kann ich nicht zustimmen! Alternativ wäre „Nicki“ (dieser Ausdruck war in der DDR gebräuchlich) und ich beispielweise verwende T-Hemd anstatt „Tie-Schört“. Es sollte meiner Meinung nach wieder aufgenommen werden.

--Kuroi-ryu 22:26, 2. Mär 2006 (UTC)

Wenn jemand "T-Hemd" sagt, wird fast jeder das seltsam finden. Wir suchen hier aber Wörter, die man möglichst verwenden kann, ohne daß es auffällt. "Nicki" ist, fürchte ich, bereits anderweitig belegt, nämlich für einen meist langärmeligen Pullover aus Kunstfasersamt. – 84.178.115.243 09:40, 3. Mär 2006 (UTC)
"Nicki" ist etwas ganz anderes: Ein langärmeliger Pullover aus Kunstfasersamt. – 84.178.96.66 14:38, 2. Okt 2006 (CEST)

Im westlichen Sprachgebrauch vielleicht. In Ostdeutschland werden jedoch auch T-Shirts als Nicki bezeichnet. Alanis878 17:47, 6. Feb. 2017 (CET)

Zumindest im süddeutschen Raum ist "Leiberl" oder "Leibchen" ausgesprochen etabliert. Das wäre wohl einer der besten Begriffe.

"T-Hemd" sollte wieder aufgenommen werden, denn es hat immerhin 1 030 000 Treffer, in Worten: über 1 Million!! Stenograf 08:27, 10. Okt. 2010 (CEST)

Tabbed browsing[Bearbeiten]

Mehrfenstertechnik entfernt. – 84.178.126.73 15:29, 4. Feb 2006 (UTC)

Begründung?
Bei Tabbed browsing wird nur ein Fenster verwendet, das mehrere Seiten anzeigen kann, die über Reiter zugänglich sind. Außerdem ist "Mehrfenstertechnik" nichts Besonderes: Die meisten Programme erlauben das Öffnen mehrer Fenster. – 84.178.120.153 10:43, 3. Mär 2006 (UTC)

Reitertechnik? Könnte doppeltdeutig verstanden werden, aber wäre wohl erstmal das Treffendste. --Kuroi-ryu 00:19, 9. Okt 2006 (CEST)

Stimmt nicht. Es sind mehrere Fenster innerhalb einer Anwendung. Allerdings unterscheiden sie sich von herkömmlichen Fenstern, weswegen eine eigene Bezeichnung dafür schon sinnvoll ist. Mit dem Zusatz "ggf." wäre "Mehrfenstertechnik" aber eine tragbare Variante. – 80.136.148.100 16:42, 17. Mai 2006 (UTC)
Du verwendest bestimmt Windows, richtig? Bei allen anderen Plattformen ist es normal, daß ein Programm mehrere Fenster offen haben kann. Das ist Mehrfensterrechnik, aber "Tabbed browsing" ist wieder etwas anderes. "Einfenstertechnik" wäre eine mögliche Beschreibung, aber das erinnert an die alberne Fenster-im-Fenster-Technik von Windows, und wir wollen keine Verwirrung stiften. – 84.178.96.66 14:50, 2. Okt 2006 (CEST)

Habe Unterfenster-, Reiterfensternavigation vorgeschlagen. Reiterfensternavigation dabei der deutschen Wikipedia entnommen und Unterfensernavigation nach der Bezeichnung der "Tabs" als Unterfenster in manchen Brausern benannt. lg--shelmton 16:08, 8. Nov. 2006 (CET)

Unterfensternavigation entfernt. Ein Unterfenster erweckt die Vorstellung der oben erwähnten »albernen Fenster-im-Fenster-Technik« von Windows. – Phlogiston 12:48, 16. Nov. 2006 (CET)


"Unterfenster" wird aber in der deutschen Fassung von KDE 3.5.2 (Konqueror) verwendet, etwa "In neuem Unterfenster öffnen". Mir scheint es auch treffend, denn jedes eigentliche Konqueror-Fenster enthält seine - nun ja, eben Unter-Fenster? Die an diesen angebrachten Reiter dienen lediglich der Auswahl. "Reiterfenster" scheint mir weniger klar.

Table topics: Stegreifreden[Bearbeiten]

Ich hätte das jetzt eher für Gesprächsthemen/Diskussionsthemen einer Tischrunde gehalten. Oder täusche ich mich da? Außerdem wäre hier, wie sonst auch, der Singular angebracht. Gruß --Hawe 16:08, 20. Mai 2006 (UTC)

Du täuschst Dich: Table topics wird mit Stegreifreden übersetzt. In der umgekehrten Richtung klappt das aber nicht. – 84.178.96.66 14:52, 2. Okt 2006 (CEST)

Tag[Bearbeiten]

Tag ist keine Formatangabe bei HTML, denn Bilder werden z. B. auch mit Tags eingebunden. – 217.246.234.254 08:18, 10. Nov 2004 (UTC)

Wie wäre es mit "Anweisung"? – 217.246.232.13 09:36, 11. Nov 2004 (UTC)
"Anweisung" ginge zur Not, verbinde ich aber mit Vorher-Nachher, bzw. Ursache-Wirkung, wodurch die Abstraktion bzw. der statische Charakter flöten geht. "Anweisung" paßt m.E. eher in eine Programmiersprache. Nicht zu vergessen ist auch, daß HTML mit Skriptsprachen gemischt wird, die auch über "Anweisungen" verfügen. Vielleicht Auszeichnung? Der Geist der stets verneint 12:59, 13. Nov 2004 (UTC)
Auszeichnung paßt z. B. nicht auf <img>. – 217.246.235.76 19:57, 13. Nov 2004 (UTC)
Was ist mit Formatangabe? -- Daniel B 20:01, 13. Nov 2004 (UTC)
Dasselbe Problem. Wie wäre es mit "Element"? – 217.246.235.84 21:18, 13. Nov 2004 (UTC)
Ich würde HTML - Element sagen. Element alleine dürfte kaum benutz werden. -- Daniel B 21:29, 13. Nov 2004 (UTC)

'taggen' ist kennzeichnen, ein tag ist eine Kennzeichnung (ist ein normales Englisches Wort, dass als Amerikanismus benutzt wird). Steht in jedem anständigen Dictionary. Als Verb 'to tag' kann man auch 'kennzeichnen, auszeichnen' nehmen.

Man kennzeichnet einen Abschnitt durch eine Formatangabe in Markup-Languages (wie HTML, LaTeX, SGML, DocBook, RTF, ... ) durch ein Markup-Tag. Ein Anzeige-Interpreter oder ein Transformator für solch eine Markup-Language kann diese dann adequat verarbeiten...

In der Graffiti-Szene ist ein Tag, die 'Unterschrift', also das personenbezogene Kennzeichen des 'Künstlers' mit dem er signiert. --Oliver Merkel 00:36, 14. Nov 2004 (UTC)

Wie wäre es mit „Auszeichner“? --Kuroi-ryu 15:10, 2. Mär 2006 (UTC)

Hier besteht dasselbe Problem wie bei "Auszeichnung" (s. o.). – Phlogiston 18:08, 16. Nov. 2006 (CET)

Bei Auszeichnungssprachen ist mit tag nicht das gesamte Element, sondern nur die Auszeichnung (der name mit den Klammern drumherum) gemeint. --193.27.50.75 09:29, 6. Jun 2006 (UTC)

Für wen war das jetzt? --Kuroi-ryu 00:19, 9. Okt 2006 (CEST)

Talkshow[Bearbeiten]

Ich bin mal ganz innovativ: ich nehme "Plausch" für "talk" und die "Schau" für "show", kombiniere sie, und erhalte die "Plauschau". Großartig, nicht?

Eine Schau kann man für Ausstellungen und Darstellungen verwenden. Aber es gibt nicht den Sinn von "show" wieder. Am ehesten käme man mit "Sendung" klar, also "Plauschsendung". Aber ich frage mich, ob "plauschen" aus dem österreichischen Dialekt hier angebracht ist. Wäre da nicht "plaudern" besser? Dann wäre es für mich eine "Plaudersendung", was sich für mich gar nicht mal so schlecht anhört. Google liefert immerhin über 300 Ergebnisse. --mjchael 16:14, 25. Nov. 2010 (CET)

"Schau" gebe nicht die Bedeutungn von "show" wieder? Vergessen Sie nicht Fernsehformate wie "Hessenschau", "Tagesschau", "Wochenschau", "Sportschau" und - natürlich - die "Bastian-Sick-Schau"? Mit Ausstellungen haben die recht wenig zu tun. Man braucht nur ein mächtiges Medium wie die "BILD" oder "RTL", die den Mut haben, z. B. die "Plauschau" regelmäßig zu verwenden, und schon wäre sie vollkommen integriert.

Laut Wiki ist ein "Forum" ein "Ort, wo Fragen gestellt und beantwortet werden und Menschen untereinander Ideen und Meinungen austauschen können". Mag sein, dass es zuviel u. bizarr ist, denkt man an die nachmittägliche Krawall-Talkshow; für eine Polit-Talkshow hingegen halte ich beispielsweise Fernsehforum/ TV-Forum für passend. Für den Daily Talk eventuell das täglich-"Schauforum"

Task force[Bearbeiten]

Ausschuß entfernt, zu brav. – Phlogiston 22:25, 15. Nov. 2006 (CET)

Taskleiste[Bearbeiten]

Aktivaleiste für aktive-Anwendungen-Leiste? Hat jemand einen besseren Vorschlag, die bestehenden treffen den Sachverhalt nicht wirklich genau. --Kuroi-ryu 20:08, 25. Okt. 2006 (CEST)

Zu weit hergeholt, zu holprig. Vielleicht Umschaltleiste? – Phlogiston 18:31, 16. Nov. 2006 (CET)

Tattoo[Bearbeiten]

Beckerl (österreichischer Sprachgebrauch) wurde vorgeschlagen. Ist das eine Erfindung oder tatsächlicher Sprachgebrauch? – 84.178.125.113 18:45, 9. Okt. 2006 (CEST)
Das ist tatsächlicher Sprachgebrauch, zumindest in Salzburg und Oberösterreich. Die Tätowierung ist ein Beckerl, die Tätowierung wird gebeckt, meist wird allerdings österreichtypisch das ge- weggelassen, man hat sich dann becken lassen. Ich habe es wieder eingefügt. --shelmton 15:26, 28. Okt. 2006 (CEST)

Teamchef[Bearbeiten]

Wie wichtig es ist den Mannschaftsleiter nicht als Teamchef zu bezeichnen wurde mir durch einem Forumsbeitrag von Zarathustra12 im Standard (derstandard.at) klargemacht: "Um das Forum etwas aufzuheitern... ist es euch nicht schon mal komisch vorgekommen, wenn der neue Nationaltrainer vor versammelter internationaler Presse als "Teamchef" vorgestellt wird (team chef = Mannschaftskoch)."  ;-) --shelmton 19:25, 2. Nov. 2006 (CET)

Teamgeist[Bearbeiten]

"Ringgeist" -- ist das so eine Art wikipedia:Nazgûl? (Ekmnzh)

Auf jeden Fall, denn die Nazgûl arbeiten ja im Team. (Wdnwdmdtdfakaz)

Ringgeist, Kollektivgeist entfernt. Mannschaftsgeist ist der bisher einzige alltagstaugliche Vorschlag. – 84.178.79.31 08:29, 2. Nov 2005 (UTC)

Teaser[Bearbeiten]

Reizerl wurde vorgeschlagen; es soll offenbar Österreichisch sein: Wenn das so ist, muß das lexikonüblich gekennzeichnet werden. Ist das eine Erfindung oder tatsächlicher Sprachgebrauch. – 84.178.125.113 18:48, 9. Okt. 2006 (CEST)

Schlage "Anreißer" vor, da der Artikel angerissen wird.

Technologie[Bearbeiten]

In welcher Art und Weise ist Technologie ein Fremdwort? Es ist schon soweit eingedeutscht, daß es schon nicht mehr als Fremdwort angesehen werden kann.

Das Wort "Technologie" ist natürlich schon Bestandteil der deutschen Sprache - im Sinn von Techniklehre. T. als schludrige Übersetzung von "technology" sehe ich als überflüssigen Anglizismus an. Es gibt dafür ein deutsches Wort, bei dem ich mir nicht die Zunge verrenken muss, nämlich Technik. Also z.B.: Atomtechnik, Zahnarzttechnik, Gentechnik ... --Hawe 12:48, 17. Mär 2006 (UTC)

Aus meiner Sicht wäre es besser links „Technology“ hinzuschreiben und dann jeweils die Variante zu „1. Technologie“ und zu „2. Technik“ anzubieten. So wie es momentan steht schafft es mehr Verwirrung, meiner Ansicht nach. Der Hinweis auf die Fehlübersetzungen kann dabei bestehen bleiben. Gibt es dazu Gegenargumente? -- Kuroi-ryu 13:07, 11. Mär. 2008 (CET)

Teenager[Bearbeiten]

"Backfisch" kommt, soweit ich weiß, aus dem Englischen: Ein unreifer Fisch, den der Angler mit einem "Komm wieder, wenn Du groß bist" zurück ("back") in den Teich wirft - was dann übertragen auf die jungen Damen verwendet und eingedeutscht ausgesprochen und geschrieben wurde.

Das größte Problem dabei scheint mir seine nur weibliche Form; männlich hieß es Bursche, was aber heute durchaus als Beleidigung mißverstanden werden könnte.

"Heranwachsend" ist auch schon der Säugling.

"Jugendliche" scheint mir treffend.


Terminal[Bearbeiten]

Als Übersetzung war "Textverbindung, Textdialog" angegeben. Es gibt aber auch Grafikterminals. Der Geist der stets verneint 18:46, 28. Okt 2004 (UTC)

Kein Problem: Grafikdialog. ;–) – 217.246.235.100 19:19, 28. Okt 2004 (UTC)
Na also. Geht doch! ;-) Der Geist der stets verneint 12:44, 30. Okt 2004 (UTC)

Textmarker[Bearbeiten]

Ich kann nicht glauben, daß wir bisher keinen Eintrag zu "Textmarker" hatten; da müssen wir wohl nochmal die Versionen durchgehen. Mache ich bei Gelegenheit. – Phlogiston 00:28, 6. Jan. 2007 (CET)

Textbook[Bearbeiten]

Lehrbuch

Thick-Wire[Bearbeiten]

Habe verschoben: "Gemeint ist 1 cm dickes Koaxialkabel, das in der Anfangszeit für die Verkablung von Ethernet-Netwerken verwendet wurde. Wurde größtenteils durch Thinwire verdrängt, welches wiederum zunehmend durch Twisted-pair-Kabel verdrängt wird)" Als Beschreibung für Koaxial-Netzwerkkabel. --shelmton 16:03, 8. Nov. 2006 (CET)

Jemand hat den Vorschlag *Dornenkabel (12/2004: 0) gelöscht. Der Vorschlag rührt daher, daß der elektrische Kontakt zu diesem Netzwerkkabel durch einen Dorn hergestellt wurde, der mit einem Gewinde durch die Ummantelung getrieben wurde. *Dornenkabel (4/2007: 0) wäre noch eine Alternative. – Phlogiston 16:12, 3. Apr. 2007 (CEST)

Thin-Wire[Bearbeiten]

Habe verschoben: "Gemeint ist 0,5 cm dickes Koaxialkabel, das für die Verkablung von Ethernet-Netwerken verwendet wird. Wird zunehmend durch Twisted-pair-Kabel verdrängt" Als Beschreibung für Koaxial-Netzwerkkabel. --shelmton 16:03, 8. Nov. 2006 (CET)

Think tank[Bearbeiten]

Ich habe den Vorschlag "Hirnhaus" entfernt, da er nicht in Gebrauch zu sein scheint (keiner der 40 Treffer bei Google verwendet das Wort in diesem Sinne). Außerdem gibt es mit "Denkfabrik" eine passende und gebräuchliche Übersetzung. --88.217.17.100 17:25, 17. Dez. 2006 (CET)

Mmmh, hatte vergessen mich anzumelden. --Ysae 17:28, 17. Dez. 2006 (CET)

Thread[Bearbeiten]

"Thread" braucht dringend eine Übersetzung, schon allein weil es so ein Zungenbrecher ist. Einige Wörter, die scheinbar darauf passen, haben aber schon eine andere Bedeutung. Beispiele:

  • Prozeß - bedeutet schon etwas anderes. Ein "Thread" ist ein nebenläufiges Gebilde innerhalb eines Prozesses.
  • Unterprozeß - steht nicht zur Verfügung, weil es ein von einem anderen Prozeß gestarteter neuer Prozeß ist.
  • Zweig - wurde vorgeschlagen, hat aber schon die Bedeutung einer Verzweigung innerhalb eines Programms.
  • Kontrollfluß - ist etwas völlig anderes
  • Lauf - Es gibt das Wort "Programmlauf" (was etwas anderes bedeutet)
  • Strang - ist Sammelbegriff für Prozeß und Thread, geht also nicht.

Wäre Faden eine gute Bezeichnung? Die Metapher würde stimmen, denn ein Thread ist eine Art dünner (!) "Strang" innerhalb eines Prozesses ("dünn", weil ressourcenschonender). ~ Der Geist der stets verneint 16:37, 20. Okt 2004 (UTC)

Wie wäre es mit "Teilprozeß"? – 217.246.232.13 09:40, 11. Nov 2004 (UTC)
In der deutschsprachigen Ausgabe Betriebssysteme - Prinzipien und Umsetzung von William Stallings habe ich den Ausdruck "Leichtgewichtsprozess" gefunden. Google liefert für diesen Begriff 49 Treffer. -- Daniel B 10:03, 11. Nov 2004 (UTC)
Teilprozeß finde ich gut. Es gibt aber den Fall, bei dem ein Prozeß aus nur einem Thread besteht. Der Thread ist dann mehr oder weniger identisch mit dem Prozeß. Dann von "Teilprozeß" zu sprechen, finde ich nicht ideal. Problematisch sind auch Wortkombinationen wie "Hauptteilprozeß" (für "Haupt-Thread").
Leichtgewichtsprozeß ist eine Einszueins-Übersetzung aus dem Englischen, denn "light weight process" ist im Englischen ein Synonym für "thread". Der Bestandteil "-gewichts-" scheint mit aber kein Informationsträger zu sein. Im Englischen dient "weight" wohl eher zur Abgrenzung von "light" in der Bedeutung von "Licht". Fazit: Leichtprozeß ist eine treffendere Übersetzung. Auch hierbei sind aber Wortkombinationen (z.B. "Hauptleichtprozeß") zu unförmig. Der Geist der stets verneint 12:41, 13. Nov 2004 (UTC)
"Leichtprozeß" liefert m. E. keinen Anhaltspunkt, was damit gemeint sein könnte, und zwar auch Leuten nicht, die wissen, was mit "Thread" gemeint ist. Bei "Teilprozeß" weiß m. E. jeder sofort, daß damit ein Thread gemeint ist. – 217.246.234.27 12:36, 13. Nov 2004 (UTC)
Ja, "Teilprozeß" ist besser als "Leichtprozess", ist aber nicht geeignet für alle Lebenslagen (etwa "Hauptteilprozeß", s.o.). Eine Bezeichnung muss natürlich auch nicht alle Anforderungen auf einmal erfüllen. Welches Wort am besten paßt, hängt vom Zusammenhang ab. Es fehlt aber eine kurze, griffige Übersetzung, aus der sich auch brauchbare Wortkombinationen bilden lassen. Der Geist der stets verneint 12:45, 13. Nov 2004 (UTC)
Ich weiß was: Wir nehmen doch Strang. Denn daß Sammelbegriffe mit Individualbezeichnungen übereinstimmen ist nichts Ungewöhnliches; in der Biologie beispielsweise der Normalfall. "Ausführungsstrang" ist auch eher ein allgemeinsprachlicher Ausdruck als ein Fachbegriff und kommt in der Bedeutung immer zusammen mit "Ausführungs-". Ein einzelnes Wort "Strang" würde man eher nicht als Sammelbegriff für Prozeß und Thread verstehen. In Fällen, in denen eine Unterscheidung von anderen Bedeutungen für "Strang" benötigt wird (z.B. Textilstrang) muß man ein zusammengesetztes Wort bemühen: Prozeßstrang. Dann hätten wir also "Hauptstrang" für "Hauptthread". Der Geist der stets verneint 11:20, 14. Nov 2004 (UTC)
Strang ist auf alle Fälle brauchbar. Viele Stränge bilden ein Seil. Dennoch noch einmal zum Teilprozeß: Was spricht dagegen, den Hauptteilprozeß einfach Hauptprozeß zu nennen? Alternativ: Führprozeß, Kopfprozeß, Leitprozeß?
Ist ein "Hauptteilprozeß" dasselbe wie ein Main Event Loop? – 217.246.235.47 19:00, 14. Nov 2004 (UTC)
Zu den Alternativen um Hauptprozeß komme ich noch zu keiner klaren Meinung ... "Main Event Loop" ist eigentlich noch eine andere Technik, sozusagen eine dritte Form der Nebenläufigkeit neben Prozessen und Threads, die auf präemptivem Multitasking basiert (und deshalb keine Synchronisation benötigt) und noch weniger Ressurßen verbraucht als Threads. Man könnte sie als "Leicht-Threads" oder "Ultraleichtprozesse" bezeichnen. Der Geist der stets verneint 18:53, 18. Nov 2004 (UTC)
Ein Prozess und ein Thread sind verschiedene Dinge: Prozesse haben einen eigenen Addressraum bzw Speicherbereich, ein Thread lebt innerhalb eines Prozesses und alle Threads (in diesem Prozess) arbeiten in gleichen Addressraum. Damit Threads miteinander über inhalt von Variablen komunizieren braucht es keine Hilfe des Betriebssystems, bei Prozessen jedoch schon. mfg --Just-Ben 08:39, 15. Nov 2004 (UTC)
Threads haben außerdem eine geringere Taskumschaltzeit. (Daß keine Betriebssystemunterstützung gebraucht wird, ist nich ganz präzise, wenn man bedenkt, daß Synchronisationsmechanismen zur Verfügung gestellt werden müssen.) Der Geist der stets verneint 18:53, 18. Nov 2004 (UTC)

Der Begriff im Bezug zu Foren ist am besten mit „Thema“ zu besetzen. So würde sich auch eine logische Forenstruktur ergeben: Rubrik -> (Themengebiet ->) Thema -> Beitrag. --Kuroi-ryu 15:13, 2. Mär 2006 (UTC)

An sich sehe ich das auch so, aber es gibt noch das Problem, daß sich das Thema und der Betreff ändern können, aber alles innerhalb desselben Threads. – Phlogiston 18:09, 16. Nov. 2006 (CET)

Ticker[Bearbeiten]

Zur Bedeutung des Wortes: [meist einzeiliger Informationsbalken mit durchlaufendem Text, Bsp.: Newsticker bei Nachrichtensendern] --shelmton 19:25, 2. Nov. 2006 (CET)

Ticker kann man, glaube ich, einfach so stehen lassen. Es ist ein lautmalendes Wort, das wahrscheinlich vom rythmischen Geräusch des Fernschreibers abgeleitet ist. --Hawe 18:32, 24. Nov. 2006 (CET)

Wie wäre es mit: Nachrichtenmelder?--84.137.58.157 18:30, 8. Sep. 2007 (CEST)

to time out[Bearbeiten]

"scheitern, auslaufen bzw. ablaufen" finde ich nicht so gut, weil es verschleiert, was technisch passiert. Beim Time-out bricht der Datenstrom ab, es kommen auf einmal keine Daten mehr nach, bis eine bestimmte Zeitgrenze überschritten wird. Es gibt aber auch andere Gründe, warum eine Übertragung scheitert, z. B. weil die zu übertragende Datei keine Daten enthält oder die Zugriffsrechte nicht ausreichend sind. "Totlaufen" und "verhungern" sind ausgezeichnete Alternativen.

Als Nomen würd ich Zeitaus vorschlagen. --Kuroi-ryu 00:19, 9. Okt 2006 (CEST)

Zu ungewöhnlich. – Phlogiston 11:33, 16. Nov. 2006 (CET)

Topcase[Bearbeiten]

Hochkoffer, Obenkoffer wurden vorgeschlagen. – Phlogiston 13:11, 21. Feb. 2007 (CET)

Total quality management (TQM)[Bearbeiten]

Verschoben: "Qualitätsgelaber :-)". --shelmton 18:07, 20. Nov. 2006 (CET)

wie wäre es mit: Gesamtqualitätslenkung (oder - steuerung oder - handhabung)?--84.137.58.157 18:32, 8. Sep. 2007 (CEST)

Trackball[Bearbeiten]

Das sind diese Mäuse, die ihre Kugel auf der oberen Seite haben und bei denen durch Rollen der Kugel mit der Hand die Maus gesteuert wird. Passender Begriff wäre toll.

trampen[Bearbeiten]

Wie ist es mit den Übersetzungen für trampen? Die meisten, bis auf autostoppen, finde ich ein bisschen zu holprig und lang. Wird autostoppen nur in Österreich verwendet? Oder warum wurde das nicht schon vorher einmal eingetragen? --shelmton 22:42, 7. Dez. 2006 (CET)

"Autostoppen" habe ich noch nie bewußt gehört. "Per Anhalter fahren" ist m. E. die übliche deutsche Bezeichnung. – Phlogiston 00:50, 12. Dez. 2006 (CET)

Trekking bike[Bearbeiten]

Geländefahrrad, Wald- und Wiesenrad wurden vorgeschlagen. – 84.178.125.113 18:50, 9. Okt. 2006 (CEST)

Trial and error[Bearbeiten]

Herumversuchen, Versuch und Fehlschlag wurde vorgeschlagen. Die gängige Bezeichnung lautet jedoch bereits "Versuch und Irrtum". – Phlogiston 12:20, 14. Jan. 2007 (CET)

Truppen[Bearbeiten]

Gebraucht im Sinne von (zählbaren) Einzelpersonen ist das ein Anglizismus, entstanden durch die falsche Übersetzung von "troops". "troop" ist zwar der Trupp, aber wenn von "40,000 troops" die Rede ist, dann steht "troops" abgekürzt für "troopers", also für Soldaten. --Hawe 17:55, 12. Nov. 2009 (CET)

In dieser Verwendung konnte ich gar keine Belege finden. Scheint mir auch eher ne vereinzelte Fehlübersetzung zu sein. Ich streich es daher. Wenn du mehrere Belege nachreichen kannst, kannst du die "Eindeutung" wieder reinbringen.--4tilden 20:34, 29. Mai 2013 (CEST)

Tweed[Bearbeiten]

Wollgewebe wurde vorgeschlagen, ist aber zu allgemein. – 84.178.79.31 08:27, 2. Nov 2005 (UTC)

Twisted pair[Bearbeiten]

Habe verschoben: "Gemeint ist ein Kabel, das zwischen zwei und 4 verdillte Aderpaare enthält, also 4 bis 8 Adern. Es wird unter anderem für die Verkabelung von Ethernet-Netzwerken (wo es die Kabeltypen Thinwire und Thickwire verdrängt) und die Verkabelung von ISDN-Telefonanschlüssen und normalen (POTS-)Telefonanschlüssen verwendet, und ist eine direkte Weiterentwicklung aus dem klassischen Telefonkabel" --shelmton 16:03, 8. Nov. 2006 (CET)