Diskussion:Gitarre: Repertoire 1

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Zwar Notenbücher, aber nicht unbedingt Notenlesen[Bearbeiten]

Bezug: Aufforderung doch Notenlesen zu lernen, da es auch sechsjährige Kinder (bei einem guten Lehrer) schon lernen können. Schüler bzw. Leser hier an dieser Stelle zum Notenlesen aufzufordern widerspricht dem Konzept des Lagerfeuerdiploms. Die Diplome sollen auch ohne Lehrer rellativ problemlos erreichbar sein (obwohl es mit Sicherheit leichter wird, wenn man einen Lehrer hat.) Die Aufforderung sich dem Notenlesen zu widmen, wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. Das Lagerfeuer-, Folk-, Balladen- und Rochdiplom kommen vorerst ohne Noten aus. Daher sollte dieses auch nicht eingefordert werden. (Siehe Konzept! Insbesondere Begrenzung des Lehrstoffes!) Auch wenn es einigen Lernkonzepten gegen den Strich gehen mag: Notenlesen kommt erst später!

Aber ich möchte die Notenleser nicht ganz vergraulen:

  • Es wird konsequent darauf hingearbeitet, Noten lesen zu können.
  • vgl. C-Dur-Tonleiter-Workshop
  • Es wird gezeigt, werden, wie man Anfangstöne ermittelt.
  • Es ist ein eigener Klassikkurs geplant, der geziehlt auf Notenlesen eingeht, aber der (im Gegensatz zu einigen anderen Konzepten) auf die Erfahrungen des "Folkdiploms" (Grundakkorde) und Balladendiplom (Zupfen, Bassläufe und Mehrklänge) zurückgreifen kann.

Ich selbst spiele sowohl Noten als auch Tabulatur, spiele nach Akkorden oder Improvisiere mit Hilfe einer Notenzeile ein Picking. Ich bin der Meinung, das ein Gitarrenspieler langfristig gesehen beides können sollte, aber ich weiß auch, dass er lange Zeit ohne Noten klar kommt. Ich bitte dieses hier dabei zu belassen. --mjchael 12:59, 18. Dez. 2006 (CET)

Bitte nur Tipps für Akkord-Liedbegleitung[Bearbeiten]

Ich habe einen Tipp für das Nachspielen von Liedern von CD bzw. das Nachspielen von Melodien gestrichen. Der Tipp selbst ist sicherlich nicht verkehrt, doch er passt nicht hier hin. Der richtige Ort für diesen Tipp sind die Artikel zur Sologitarre. Da der Gitarrenschüler aber in diesem Diplom (und auch nicht im Folkdiplom) nur das Handwerkzeug zur akkordmäßigen Liedbegleitung vermittelt bekommt, überfordern Tipps die zur freihen Improvisation oder zum "nach Gehör spielen" ermuntern, die Fähigkeiten eines Anfängers. --mjchael 14:57, 13. Nov. 2008 (CET)