Diskussion:Information: Zufall

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

"I = - k * H .... Information und Entropie sind indirekt proportional"

ist falsch. Mit "indirekt proportional" meint man gewöhnlich die umgekehrte Proportionalität. Im vorliegenden Fall wäre das I=k/H.

Was ist Zufallsinformation ?[Bearbeiten]

Aus einem Diskussionsbeitrag von HirnSpuk 23:25, 25. Mär. 2018 (CEST): Mir ist nicht bekannt, dass es den Begriff Zufallsinformationen gibt. Die einzige Quelle, die ich auftun konnte war besagter Sedlacek. Die Formulierung, wie Du sie geschrieben hast, wurde im Anhang einer medizinischen Dissertation veröffentlicht. Das finde ich gefährlich. Wenn Du mehrere Quellen dafür nennen kannst, dass es in der informationstheorischen Forschung gängige Praxis ist, das so zu betrachten, bin ich vollständig überzeugt. Aber mich hat die Recherche danach schon erheblich Zeit gekostet und wie gesagt, meiner eigenen Ausbildung nach ist mir das auch neu. Information setzt meines Kenntnisstandes voraus, dass man

  • a) einen Unterschied feststellt und
  • b) weiß, was mit diesem Unterschied gemeint ist.

Eine zufällige Information ist da irgendwie nicht drin. Nur die Unkenntnis über die Bedeutung des Unterschieds. Wie ich sagte, der Zustand Deiner Bücher motiviert mich dort nicht zur Mitarbeit, daher also hier und auf diese Weise.