Diskussion:Innere Medizin kk: diastolische Dysfunktion

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Medikamentöse Therapie[Bearbeiten]

Könnte dieser Beitrag hier für den Artikel von Belang sein?

Erstmals medikamentöser Therapieerfolg - Diastolische Herzmuskelschwäche läßt sich doch beeinflussen

"Obwohl die diastolische Herzinsuffizienz heute diagnostiziert werden kann, gibt es bislang keine wirksame Behandlung. Die in der Therapie der systolischen Herzinsuffizienz wirksamen Substanzen (ACE-Hemmer, AT1-Rezeptorblocker, Beta-Blocker) haben sich bei der diastolischen HI als wirkungslos erwiesen. Diese Situation könnte sich jetzt etwas verbessern: Im Rahmen der multizentrischen, prospektiven, randomisierten, doppelblinden, Placebo-kontrollierten Studie Aldo-DHF (1) wurde das seit vielen Jahren im Einsatz befindliche Medikament Spironolacton erstmals bei Patienten mit diastolischer Herzinsuffizienz untersucht."

(Ich arbeite hier unangemeldet, weil ich nur wegen des Befundes für meine Schwiegermutter hier hergeraten bin und aber auch zufällig auf den o.g. Beitrag gestoßen bin.)