Diskussion:Internet: Basics: Netze

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Client und Server[Bearbeiten]

In dieser Übersicht werden Client und Server ausschließlich als Hardware-Komponenten dargestellt. Diese „landläufige“ Anschauung ist aber gerade für die Erläuterung der Funktion des Internets ungünstig. Viel wichtiger ist hier die Bedeutung der Begriffe Client und Server als Softwarekomponenten, die auf „irgendeiner“ Hardware laufen. Das sollte geändert bzw. ergänzt werden. --reseka 20:50, 10. Aug. 2011 (CEST)

Würde ich ein LAN beschreiben, könnte ich dir zustimmen. Ein Client-PC kann z.B. einen Printserver enthalten. Im Internet sind IMHO die Funktionen klar getrennt. Oder verstehe ich dich falsch? Hast du einen Formulierungsvorschlag (für Anfänger)? -- Klaus 23:21, 10. Aug. 2011 (CEST)
Bei der Beschreibung des Internet sind dessen Dienste eines der wichtigsten Kapitel. Die meisten Dienste arbeiten nach dem Client-Server-Prinzip: Ein Client(-programm) (z.B. ein Webbrowser) läuft auf den Rechner des Nutzers und greift über das Internet mit Hilfe des Protokolls des entsprechenden Dienstes (z.B. HTTP) auf den entsprechenden Server (also das Server-Programm) (z.B. einen unter Linux laufenden Apache-Webserver) eines entfernten Rechners zu. Deshalb kann ein Internet-Dienst (z.B. das WWW) im Wesentlichen durch das Tripel (Client, Protokoll, Server) beschrieben werden. Gerade Anfänger glauben oft, dass ein Webserver oder ein Mailserver irgendwelche Rechner sind, die beim Provider stehen. Deshalb ist es wichtig, die Begriffe Client und Server (auch) als Software darzustellen. Dazu definiere ich diese beiden Begriffe wie folgt: „Ein Server ist ein passiver Prozess (Task), der auf Anforderung eines Clients für diesen einen gewissen Dienst (Service) erbringt. Ein Server bedient i.A. mehrere Clients gleichzeitig.“ „Ein Client ist ein aktiver Prozess, der von einem Server den Dienst in Anspruch nimmt. Client und Server müssen dieselbe Sprache sprechen, d.h. nach einem einheitlichen Protokoll miteinander kommunizieren.“ --reseka 23:17, 11. Aug. 2011 (CEST)