Diskussion:Musiklehre: Was ist Musik?

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Irgendwie ist mir das Buch zu starr, mancher beschwert sich - wie an tausend anderen Stellen - über die Verwendung des B, statt H und möchte elitär sein, vergisst aber auf der anderen Seite moderne resp. serielle Musik, die u.U. gar keine (europäischen) Noten braucht. Das 12-Ton-System ist auch nur eins von vielen und die mathematische Theorie hinter Bb (engl.) und A# möchte ich ganz aussparen. Wenn ich heute zurückblicke auf das, was ich am Anfang von Musiktheorie erhoffte und was ich heute damit anfange, dann geht das weit über den Quintenzirkel hinaus. Musik ist Kunst und jeder hat das Recht, alles damit zu tun, was ihm gefällt. Wer also Akkorde aus tausend Noten schaffen will, die alle in Nicht-Terz-Abständen geschichtet werden (Skrjabin war schon verrückt genug, mehr als 4 zu benutzen) um damit Kakophonie zu erzeugen, dann ist auch das Musiktheorie. Ich selbst kann kein einziges Stück Notenpapier lesen, aber ich weiß, wo die Töne hingehören und welche aufeinander folgen und welche besser nicht, aber das ist immer mein persönliches Empfinden. Bisher waren Bücher über Musiktheorie wenig hilfreich.Rittervomnie 19:50, 15. Sep. 2009 (CEST)

Musik[Bearbeiten]

Vielleicht koennte man noch ergaenzen das Musik immer durch Musikinstrumenten (inklusive die Stimme) produziert wird, oder von irgendein Geraet reproduziert.Nijdam 22:51, 18. Sep. 2011 (CEST)

- "Musik ist eine [...] Anordnung von Schallereignissen [...]" -- Was ist mit "4:33". Da gibt es kein einziges Schallereignis. Trotzdem ist es ein für genau 4 Minuten und 33 Sekunden "komponiertes musikalisches Werk".

 Musik oder keine Musik? Benutzer:Christopfer Rahf

Definition[Bearbeiten]

"Musik ist das bewusste anordnen von Schallereignissen in der Zeit", das Wort bewusste stört mich so ein bisschen, da vieles (bei meiner Improvisation [so weit die als Musik zu bezeichnen ist:-]/) in der Musik sich auch unterbewusst abspielt - auf der Gefühlsebene. --Gruß von der Erde (Nachricht an die Erde) 21:23, 22. Mär. 2018 (CET) Gruß von der Erde (Nachricht an die Erde) 21:23, 22. Mär. 2018 (CET)

Der Text stammt nicht von mir, aber "bewusst" wird hier glaube ich unterschieden von zufälligen Tonerzeugnissen, wie Wassertropfen. Also im Sinne von "willentlich", "beabsichtigt". Mir fällt dabei auf, dass es auch bewusste Anordnung von Schall,,, geben kann, ohne dass man Musik machen will. Hupen, Anklopfen, etc. Verändere den Text nach eigenem Belieben. Streiche ruhig, wass du für nicht Sinnvoll ansiehst. Der Text muss eh etwas leserfreundlicher gestaltet werden. Die Zielgruppe sollte schwerpunktmäßig der interessierte Laie (Hobbymusiker) sein. Also flacher Einstieg, und erst später in die Tiefe gehen. mjchael 13:53, 23. Mär. 2018 (CET)