Diskussion:Primzahlen: Vorwort

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der kleine fermatsche Satz[Bearbeiten]

Ich verstehe die Möglichkeit einer Definition mittels dem kleinen fermatschen Satz nicht, denn auch die Carmichael-Zahlen genügen dem Satz. Nijdam 21:32, 28. Aug. 2012 (CEST)[Antworten]

Es ist ein Vorwort, der Leser weiss doch noch gar nichts von Carmichaelzahlen, wenn er mit dem Buch beginnt. Es zeigt, dass sich Eigenschaften von Primzahlen nicht ausschließlich auf eine ganz bestimmte Weise definiert werden, sondern es noch weitere Möglichkeiten gibt. Es ist unerheblich, ob das Beispiel in besonderen (aber bekannten) Fällen "Primzahlen" erkennt, obwohl diese Zahl keine Primzahl ist. Es ist eine Veranschaulichung. -- 87.162.39.50 21:48, 28. Aug. 2012 (CEST)[Antworten]

Ich verstehe nada. Die Bemerkung ist einfach Unsinn, das bestaetigst du gerade. Ich entferne sie. Nijdam 01:39, 29. Aug. 2012 (CEST)[Antworten]

Die Bemerkung ist zwar als mathematische Behauptung falsch, wie unter Der kleine Fermatsche Satz besprochen wird. Aber wie 87.162.39.50 schon schreibt, ist es ein Beispiel dafür, dass Primzahlen auch anders definiert werden könnten. Im Vorwort ist ein solcher Hinweis erlaubt; ich stelle ihn deshalb wieder her. Wenn du "nada" verstehst, liegt das vielleicht auch an deinem Sprachverständnis und nicht am ursprünglichen Autor. -- Jürgen 08:32, 29. Aug. 2012 (CEST)[Antworten]

Es liegt bestimmt nicht an meinem Sprachverständnis, aber an was der anonyme Teilnehmer 87.162.39.50 oben behaupt. Ich verstehe absolut nicht was ein fehlerhafte Bemerkung beitraegt zum Begriff. Und sollte der Leser schon verstehen was der kleine fermatschen Satz ist? Warum willst zu so etwas behalten? Hast du es introduziert? Nijdam 11:19, 29. Aug. 2012 (CEST)[Antworten]

Warum aendern wir den Satz nicht so dass man immer versucht charakteristiche Eigenschaften von Primzahlen zu entdecken, mit den man leichter feststellen kann ob eine Zahl eine Primzahl ist, und das mann bis ... glaubte... usw. Nijdam 11:24, 29. Aug. 2012 (CEST)[Antworten]

@Juergen: Vorschlag:
Die definition der Primzahlen ist leicht zu verstehen, und ohne weiteres anzuwenden um festzustellen ob eine Zahl eine Primzahl ist, aber ziemlich aufwändig in der Praxis. Deshalb hat man immer versucht charakteristiche Eigenschaften von Primzahlen zu entdecken, mit den man mit weniger Aufwand feststellen kann ob eine Zahl eine Primzahl ist. So glaubte man bis etwa 1900, dass die folgende Eigenschaft nur für Primzahlen gilt: Eine Primzahl ist eine natürliche Zahl , für die gilt: teilt alle für alle . Diese Eigenschaft ist der kleine fermatsche Satz. Später wurde entdeckt dass es noch andere Zahlen gibt mit dieser Eigenschaft.
Nijdam 15:20, 29. Aug. 2012 (CEST) PS: Muss ich mir das recht unfreundliches Verhalten mir gegenüber des Anonymen (84.180.116.59), den ich verdenke auch andere IP's zu benutzen, gefallen lassen. Er liefert keine positive inhaltliche Beitrage entweder an der Diskussion noch an den Artikeln. MMnm verstosst das gegen Wikibooks-policy. Nijdam 15:29, 29. Aug. 2012 (CEST)[Antworten]

Sag mal Nijdam, liegts vielleicht doch an Dir? Zitat: "Bis etwa 1900 glaubte man, dass die folgende Eigenschaft nur für Primzahlen gilt: [...]" - das ist keine falsche Aussage und nun geh und mach was Sinnvolles. Das impliziert sowohl, dass die folgende Aussage nicht mehr als ganz richtig angesehen wird, aber ist eben auch ein Beispiel für eine Veranschaulichung. Du lieferst mit solch einem Unverständnis nur die nötige Munition für ein Sperrverfahren, mach nur weiter so und wir sind dich hier bald los. Auf diesen Tag freue ich mich schon. -- 84.180.116.59 11:41, 29. Aug. 2012 (CEST)[Antworten]
Wo genau ist bei dem was Du hier schreibst, der Sinn? Lern erst mal Deutsch, bevor Du hier Dich weiter lächerlich machst. -- 84.180.116.59 15:38, 29. Aug. 2012 (CEST)[Antworten]