Diskussion:Swift: Kontrollstrukturen

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Runde Klammern?[Bearbeiten]

Wieso werden da optionale runde Klammern erwähnt? Man kann natürlich um fast alles runde Klammern machen, aber warum nur? Dem Apple-Buch zu swift kann ich da nicht zu entnehmen. --92.196.14.77 16:56, 13. Jul. 2014 (CEST)[Antworten]

Apple erwähnt es explizit auf Seite 10 und dies ist m.E. auch sinnvoll, da es für Swift-Jünger aus Programmiersprachen, die dies zwingend erfordern doch seltsam aussieht. "„Parentheses around the condition or loop variable are optional. Braces around the body are required.“ Auszug aus: Apple Inc. „The Swift Programming Language.“ iBooks. https://itun.es/de/jEUH0.l
--Bastie 17:25, 13. Jul. 2014 (CEST)[Antworten]
Tatsächlich. Wird aber dort nirgends im Buch genutzt. Sollte man sich auch gar nicht erst angewöhnen IMHO. BTW: Du hast zwei Buchnamensräume eröffnet "Swift" und "Swift-Programmierung". --92.196.14.77 17:31, 13. Jul. 2014 (CEST)[Antworten]
Nun es ist erwähnt. Persönlich finde ich Klammersetzung sinnvoll und hätte mir die runden Klammern so wie die geschweiften als Zwang gewünscht: i += i == ++i ? ++i + i++ : i++ + ++i müsste eine korrektes Statement sein (ohne Test) und ohne Klammersetzung ... --Bastie 19:25, 13. Jul. 2014 (CEST)[Antworten]
Gerade der Zwang zur öffnenden, geschweiften Klammer macht ja klar, dass alles zw. if und { Bedingung ist. Außer zum Verwirren taugen mE die runden Klammer dort zu nichts. Bei Python ist auch noch nie jemand auf die Idee gekommen, das zwischen if und : nochmal zu klammern. Ok, swift ist eher für ein anderes Publikum. --92.196.14.77 19:41, 13. Jul. 2014 (CEST)[Antworten]
Bei der Iteration über ein Dictionary braucht man (seltsamerweise) die runden Klammern - irgendwie inkonsequent... --Bastie 21:31, 16. Jul. 2014 (CEST)[Antworten]