Diskussion:Websiteentwicklung: PHP: Praktische Einführung: PHP einrichten

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Offene Fragen[Bearbeiten]

Hallo, ich bin im Begriff, mir PHP zu erarbeiten (ich brauche es für die Erstellung von dynamischen Webseiten, wo JavaScript mir aus mehreren Gründen nicht mehr reicht) und habe ein paar naive, aber naheliegende Anfängerfragen, die ich im Buch leider nicht (oder nicht verständlich genug) beantwortet finde:

  • Hier steht, dass ich „PHP selbst“ brauche. Ist das der PHP-Interpreter, von dem auf der vorangegangenen Seite die Rede ist?
  • Wenn ja: brauche ich das deshalb auf meinem Rechner, damit ich meine (mit dem Texteditor) selbst geschriebenen PHP-Programme lokal testen kann, d.h. ohne sie ins Web hochzuladen? (Meine Webseite habe ich bei einem Host, dessen Server PHP und MySQL unterstützt.)
  • Wenn ja: wohin lade ich meine PHP-Programme, um sie lokal zu testen? In den Interpreter selbst (ist das eine Art IDE, in der man Scripts debuggen kann?)? Oder in meinen Browser (wo ich auch JavaScripts teste)?
  • Wenn letzteres: Woher weiß mein Browser, dass irgendwo auf dem Rechner ein PHP-Interpreter installiert ist?
  • Auf der Seite wird empfohlen, XAMPP vom Web herunterzuladen und zu installieren. Was ist Apache und warum brauche ich es lokal auf meinem Rechner?

--Stilfehler 19:34, 6. Feb. 2011 (CET)

Die Einführung soll ja so anfängerfreundlich wie möglich sein, deswegen ist keine Frage zu naiv. Habe mal einen Abschnitt oben angefügt, der die Fragen (hoffentlich) zum Großteil beantwortet. Dennoch hier nochmal Antworten zu den einzelnen Punkten:
  1. Genau. Sollte jetzt deutlicher sein.
  2. Ja.
  3. Einfach im öffentlichen Webordner des Webservers ablegen und über http://localhost/... (das ist die lokale "Adresse" und wird zu 127.0.0.1 übersetzt) aufrufen.
  4. Das sollte der Browser nicht wissen, sondern der Webserver. Mit einer Konfigurationsdatei kann man ihm auch sagen, wo PHP liegt (XAMPP bringt diese fertig mit, ebenso PHP-Pakete bei Debian-Linux-Derivaten und vermutlich auch beim Mac).
  5. Streng genommen kann man PHP ohne Server benutzen (z.B. für kleine Kommandozeilenprogramme als Ersatz für die Sprache Python), aber ohne Server wird die Ausgabe von PHP nie beim Browser landen.
mfg, --Misericordia 18:39, 7. Feb. 2011 (CET)
Danke zunächst für die schnellen und detaillierten Antworten. Aber verstehe ich das richtig, dass ich jedesmal einen Upload auf den Server machen muss, um zu sehen, ob ein PHP-Skript funktioniert (du sagst: ohne Server wird die Ausgabe von PHP nie beim Browser landen)? Das wäre enorm unkomfortabel, meine JavaScripts entwickele ich, indem ich HTML/JS gleichzeitig in Browser (zum Testen) und Editor (zum Bearbeiten) habe, und der Upload folgt erst, wenn das Skript makellos ist. Für einen Anfänger, der weitaus mehr Zeit mit kleinem Gefummel an einem nicht funktionierenden Skript als mit großer Architektur verbringt, ist das ein ganz zentraler Punkt (der leider auch in meinem dicken PHP-Buch nicht klar benannt wird). --Stilfehler 19:13, 7. Feb. 2011 (CET)
Wenn du bei dir lokal einen Webserver installierst (z.B. mit XAMPP), ist das für dich genauso einfach wie bisher auch. Datei verändern, abspeichern und im Browser die Seite neu laden. Das Laden wird nur ein kleines bisschen länger dauern (muss ja erstmal durch zwei Programme durch), aber es läuft alles im Hintergrund ab. --Misericordia 18:08, 8. Feb. 2011 (CET)
Jetzt ist der Groschen bei mir gefallen. Danke! Ich glaube, das versetzt mich jetzt in die Lage, mit dem Lernen anzufangen. Gruß, --Stilfehler 20:31, 8. Feb. 2011 (CET)