Diskussion:Wikijunior Entwicklung des Lebens: Die Anfänge des Lebens

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Theorie, dass das erste Leben aus dem Weltall stammt, könnte man meiner Meinung nach vernachlässigen, weil sie keinen Schritt weiter führt. Dann könnte man gleich einen Schritt weitergehen und fragen, wie das denn auf einem Exoplaneten (deren Existenz vor nicht allzulanger Zeit mangels belegen vielfach bestritten wurde) entstanden ist. Wir können also getrost auf der Erde bleiben, oder spricht irgendein wissenschaftlicher Grund dagegen, dass hier Leben entstanden sein soll (zuwenig Element xy, zu heiß, zu hohe Gravitation)?--Mideal 15:42, 20. Jan. 2011 (CET)Antworten[Beantworten]

Meteoriteneinaschlag und Pangaea[Bearbeiten]

Zitat: "Durch einen gigantischen Meteoriteneinaschlag, dem die Dinosaurier zum Opfer fielen, wurde die frühere Erde radikal verändert, der Superkontinet Pagea war geboren." Das ist kompletter Blödsinn, wenn mit "Pagea" Pangaea gemeint ist. Ein Meteoriteneinschlag kann keine Kontinente verschieben. Die Dinosaurier starben vor ca. 65 Ma. aus, vielleicht durch einen Meteoriteneinschlag. Zu der Zeit war aber Pangaea schon bald 100 Ma Geschichte. Der Rest ist einfach auch krudes Zeugs. Bitte löschen! --92.196.75.91 23:52, 1. Nov. 2011 (CET)Antworten[Beantworten]

"Man muss die Kontinentalplatten in Relation zu den ozeanischen Platten sehen, wobei letztere unter ersteren herunter gedrückt, lateinisch subduziert, werden." Das musste ja sogar ich zwei mal lesen um es sicher zu verstehen. 188.105.228.188 01:17, 2. Nov. 2011 (CET)Antworten[Beantworten]

Zudem geht es um das Entstehen von Leben vor ca. 3,6 Mrd. Jahren, also schlappe 3,3 Mrd. vor Pangaea und gut 3,5 Mrd. Jahre vorm Dino-Aussterben. Mit Kontinenten, Sonnenwinden und Magnetfeldern hat das nichts zu tun. Das Thema ist also völlig verfehlt worden. Ich lösch das mal. --92.196.55.116 07:59, 2. Nov. 2011 (CET)Antworten[Beantworten]