Do it yourself/ Dreiecktuch

Aus Wikibooks
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schon die alten Cowboys hassten Zugluft am Hals.

Das Kapitel Dreieckstuch hat sich ziemlich erledigt, da es mittlerweile Schlauchschals gibt, die perfekt funktionieren.

Einen Schal im Winter oder beim Fahrradfahren zu benutzen ist oft unpraktisch. Er ist meistens viel zu lang, außerdem würgt er den Hals ab. Dort wo man ihn braucht ist er zu schmal, wo man ihn nicht braucht ist er zu dick. Viel besser ist ein Dreiecktuch mit Klettstreifen.

Loop scarf, sehr praktisch im Winter für alle outdoorfans

Die Herstellung ist sehr einfach. Aus einem passenden Stück Stoff schneidet man sich ein Dreieck aus. An den zwei entferntesten Ecken näht man Klettstreifen an. Mit den Klettstreifen kann man das Dreiecktuch hinter dem Hals schließen. Den breiteren Teil nutzt man vorne für den Ausschnitt.

Dieser Ersatz für einen Schal ist genial einfach, leicht selber zu machen und im Alltag gut bewährt. Mit der Größe des Dreiecktuches muss man je nach Kragenweite etwas herumprobieren.

Geeignet sind dabei besonders Fliesstoffe, Wollstoffe oder Filze. Natürlich kann man das auch mit etwas Geschick stricken oder häkeln. Will man das Tuch beim Fahrradfahren nutzen sollte es allerdings winddicht sein.