Do it yourself/ Futterkrippe

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Futterkrippe für Zufütterung
Plastiktonne für Abfall

Dieser Artikel beschreibt die Herstellung einer Futterkrippe aus einer herkömmlichen Plastik-Mülltonne, welche man auf dem eigenen Bauernhof einsetzen kann. Die kann man z. B. bei ebay für 40€ kaufen. In die untere Vorderwand wird vom Boden her ein U förmiger Schlitz geschnitten, so dass sich circa 30 cm der Vorderwand nach innen drücken lassen.

Dieser eingeschnittene Teil der Vorderwand wird dann auch soweit nach innen gedrückt, bis er schräg zur Hinterwand steht und zwischen der Hinterwand und der eingedrückten Vorderwand nur noch ein schmaler Schlitz frei bleibt. Befüllt man diese veränderte Mülltonne jetzt mit Körnerfutter, dann bleibt das Futter trocken und es rutscht immer nur soviel Futter auf den Tonnenboden durch, wie von den Tieren weggefressen wird. Die Befüllung des Vorratsbehälters über den Deckel ist mit einem Futtersack sehr einfach. Diese selbstgemachten Futterautomaten sollten dann noch festgebunden werden, so dass sie nicht umfallen können.

Hinweis

Sie brauchen unbedingt die Genehmigung des Försters oder Waldeigentümers, bevor Sie eine solche Futterkrippe im Wald aufstellen! In vielen Wäldern ist der Wildbesatz so hoch, dass die Jäger mit dem Abschuss nicht nachkommen. Das Problem: nachwachsende Bäumchen werden abgefressen, der Wald altert. Da macht es keinen Sinn, durch Fütterung die weitere Vermehrung der Wildtiere zu fördern.