Elektrotechnikunterricht/ Kaltleiter und Heißleiter

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kalt- und Heißleiter:

Diese beiden sonderlichen Bezeichnungen stehen eigentlich ganz einfach für elektrische Widerstände, die mit ihrer Temperatur T auch ihren Widerstand R ändern.

Kaltleiter: Der Kaltleiter hat bei geringer Temperatur (kalt) einen kleinen Widerstand --> T klein --> R klein. Steigt die Temperatur, steigt auch der Widerstand. Es ist zu beachten, dass ein Teil der Erwärmung durch den Stromfluss zustande kommt (Eigenerwärmung).

(T steigt --> R steigt). Merksatz: Ein Kaltleiter leitet im kalten Zustand am besten.

Heißleiter: Beim Heißleiter ist es genau umgekehrt. Ist der Heißleiter kalt, hat er einen hohen Widerstand. --> T klein --> R groß. Steigt die Temperatur, so sinkt der Widerstand.

(T steigt --> R sinkt).