Erste Hilfe/ Anfahrt einer Unfallstelle

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Anhalten und die Warnblinkanlage einschalten. Warnweste anziehen und andere Autofahrer dazu bringen, anzuhalten oder das Tempo zu senken. Rettungskette beachten.

Verkehrsunfälle

Bei allen Erste-Hilfe-Maßnahmen gilt: Eigenschutz an erster Stelle!

1. Ankunft

  • Frühzeitig andere Verkehrsteilnehmer warnen! Warnblinkanlage einschalten, nicht plötzlich bremsen.
  • Versuchen Sie, einen ersten Überblick über die Lage zu erhalten.
  • Sicherheitsabstand zur Unfallstelle halten, damit Einsatzkräfte später genug Arbeitsraum haben.
    • Bei Dunkelheit: Auto so abstellen, dass der Unfallort beleuchtet wird.

2. Absichern

  • Warnweste anlegen – Taschenlampe mitnehmen.
  • Alle Insassen sollten hinter der Leitplanke Schutz suchen.
  • Warndreieck aufstellen:
    • Möglichst hinter der Leitplanke mit vorgehaltenem Warndreieck fortbewegen, Autofahrer durch Handzeichen warnen (Auf-Ab-Bewegung);
    • innerorts: mindestens 50 m, außerorts: mindestens 100 m, Autobahn & Schnellstraßen: mindestens 200 m;
    • unübersichtliche Lagen beachten – Kuppen, Kurven etc.
    • Wenn vorhanden: zusätzlich Warnblinkleuchte aufstellen beim Warndreieck.
  • Bitten Sie andere Menschen um Mithilfe. Diese können sich um weitere Sicherheitsmaßnahmen kümmern oder Erste Hilfe leisten.
    • Wenn Sie die erste Person am Unfallort sind, koordinieren Sie weitere Helfer. Sie haben wahrscheinlich den besten Überblick über die Lage und können dies zu ihrem Vorteil nutzen!

3. Personenrettung