Erste Hilfe/ Phosgenvergiftung

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Phosgen ist ein hoch giftiges, süßlich, faulig riechendes Gas.

Symptome[Bearbeiten]

  • Akute Reizung der Augen, der Nase und des Rachen
  • nach 2- bis 3 Stunden tritt Hustenreiz auf
  • erst nach großer Zeitspanne Blut in der Lunge; Atemnot
  • Husten mit rotbraunem Auswurf

Behandlung[Bearbeiten]

  • Rettung aus dem Gefahrenbereich. WICHTIG: Eigenschutz.
  • Schockbekämpfung
  • bei Atemstillstand künstliche Beatmung.
    • Am besten mit Beatmungsmaske, da Selbstvergiftung droht.
  • Kontaminierte Haut mit Wasser oder Natriumcarbonatlösung abwaschen.
  • Kontaminierte Kleidung ausziehen.
  • Augen etwa 15 Minuten auswaschen.
  • Schnellstmöglich den Betroffenen in notärztliche Behandlung übergeben.

Wirkung[Bearbeiten]

  • mit Wasser reagiert Phosgen zu Kohlenstoffdioxid und Salzsäure, die die Lunge angreift
  • Phosgen verändert die Proteine in den Lungenbläschen so, dass der Sauerstoffaustausch gestört ist

Vorkommen[Bearbeiten]

  • Phosgen ist ein Grundstoff für die chem. Industrie
  • Phosgen war im ersten Weltkrieg ein Kampfgas