Erste Hilfe/ Rufnummern

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Im gesamten Bundesgebiet sind die für den Einsatz der Rettungsmittel zuständigen Leitstellen unter der Notrufnummer 112 zu erreichen. Dort wo die Feuerwehren den Rettungsdienst nicht selbst betreiben, wird der Notruf an eine geeignete Stelle weitergeschaltet. Auch außerhalb Deutschlands kann europaweit unter der 112 ein Notruf abgesetzt werden.

Die 112 der Feuerwehr wie auch die 110 der Polizei können deutschlandweit kostenlos und ohne Vorwahl gewählt werden. Außerdem erwirkt das Wählen dieser Nummern eine Vorrangschaltung, so dass selbst bei einer Überlastung des Telefonnetzes und bei Stromausfall (außer Sie verwenden eine ISDN-Anlage) eine stabile Verbindung hergestellt wird.

In den Bundesländern Baden-Württemberg, Bayern, Rheinland-Pfalz und dem Saarland kann mancherorts alternativ die Rufnummer 19222 zur direkten Alarmierung des Rettungsdienstes gewählt werden. Hier muss jedoch in manchen Orten eine Vorwahl gewählt werden. Bei Anrufen mit Mobiltelefonen ist diese Nummer kostenpflichtig, außerdem wird keine Vorrangschaltung aufgebaut. Ob diese Nummer in Ihrem Ort geschaltet ist, erfahren Sie von der örtlichen Leitstelle.

Glasbutton Warnung.svg


Der Missbrauch der Notrufnummern und die Beschädigung von Notrufeinrichtungen stellt einen Straftatbestand dar und kann mit hohen Geld- und Haftstrafen geahndet werden!