Ersurf dir das Urheberrecht/ Literaturverzeichnis

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
  1. Literaturverzeichnis
  • Beck-Texte im dtv, Urheber- und Verlagsrecht, 11. Aufl., 2008
  • Dillenz, Walter; Gutman, Daniel: Praxiskommentar zum Urheberrecht, Österreichisches Urheberrechtsgesetz und Verwertungsgesellschaftengesetz, 2., erweiterte Aufl., Wien New York: Springer, 2004
  • Dillenz, Walter [Hrsg.]: Materialien zum österreichischen Urheberrecht, ÖSGRUM 3; Wien: Manz, 1986 Zitiert: Dillenz, ÖSGRUM 3
  • Gutman, Daniel: Urheberrecht im Internet in Österreich, Deutschland und der EU, Dissertation, 2003, juridicum.at - Mit Rechtsvergleichen Zitiert: Gutman, Urheberrecht im Internet in Österreich, Deutschland und der EU (NWV, BWV Wien/Berlin, 2003)
  • Kommentar zum Urheberrechtsgesetz, Verlagsgesetz, Urheberrechtswahrnehmungsgesetz / hrsg. von Wilhelm Nordemann ... Begr. von Friedrich Karl Fromm und Wilhelm Nordemann. [Bearb. von Thomas W. Boddien ...]. - 10., überarb. und erg. Aufl.. - Stuttgart : Kohlhammer , 2008
  • Kucsko, Guido (Hrsg.), Anderl, Axel (Bearb.): Urheber.recht. systematischer Kommentar zum Urheberrechtsgesetz, hrsg. von Guido Kucsko. Bearb. von Axel Anderl u.a., Manz, Wien, 2008, ISBN 978-3-214-00491-0 Zitiert: Anderl in Kucsko, urheber.recht (2008) [Seite] Anmerkung: Wird als Hauptkommentar verwendet.
  • Rehbinder, Manfred; Viganó, Adriano; Uhlig, Karl-Peter (Mitarbeit); Haas, Lorenz (Mitarbeit) Herausgeber= Rehbinder, Manfred ; Viganó, Adriano, URG Kommentar : Urheberrecht / Manfred Rehbinder ; Adriano Viganó; Urheberrecht und verwandte Schutzrechte mit ausführenden Verordnungen, Nebengesetzen, zwischenstaatlichen Verträgen (insbesondere WIPO- und TRIPS-Abkommen, RBÜ und Rom-Abkommen), weiteren Materialien sowie Sachregister, 3., neubearbeitete Auflage, Orell Füssli, Zürich, 2008; ISBN= 978-3-280-071434 Zitiert: Rehbinder /Viganó, 3. Aufl., Art. ...N ...[Kommentierung]
  • Schmid, Mathias; Wirth, Thomas; Seifert, Fedor; Urheberrechtsgesetz, mit Urheberrechtwahrnehmungsgesetz, Handkommentar, 2. Aufl., Nomos, Baden-Bden, 2009
  • Walter, Michael M., Österreichisches Urheberrecht, Handbuch, Teil I: Materielles Urheberrecht, Leistungsschutzrecht, Urhebervertragsrecht, Medien und Recht, Wien 2008
  1. Hinweise zu den Zitaten
  • Es kömmt öfters vor, dass im Text mehrmals auf dasselbe Zitat verwiesen wird. Nach langer Überlegung habe ich mich entschlossen, diese Zitate nicht jedes Mal zu wiederholen, sondern unter einer Zitatnummer zusammenzufassen. Der Nachteil dabei ist, dass im laufenden Text Nummernbrüche entstehen. Dem stehen zwei gewichtige Vorteile entgegen. Zum Einen wird durch diese Vorgangsweise die Zitatliste verkürzt. Zum Anderen führt das Programm vor Zitatbeginn Ziffern an, die mit den einzelnen Fundstellen der Zitate verlinkt sind. Voraussetzung ist, dass sämtliche so verwendete Zitate im selben Kapitel (Unterkapitel) enthalten sind. Ich meine, dass dies für die Übersichtlichkeit von großem Vorteil ist.
  • Im Laufe meiner Arbeiten habe ich in den diversen Standardwerken gesehen, wie dort zitiert wird. Auch hinsichtlich der Erstellung des Literaturverzeichnisses habe ich viel Neues gelernt. Aus Gründen der Professionalität erscheint es mir erforderlich zu sein, meine Zitate und das Literaturverzeichnis zu überarbeiten. Ich werde dies demnächst in Angriff nehmen, obwohl es ein großer Arbeitsaufwand sein wird. Dabei werde ich auch die oben genannte Zusammenführung strikt durchziehen. Bis dahin bitte ich aber um Verständnis und um allfällige Anregungen. Damit du weißt, was ich meine, ein Beispiel: In dem von mir häufig verwendeten Kommentar "urheber.recht" wird folgende Zitiervorschlag gemacht: Anderl in Kucsko, urheber.recht (2008) [Seite]. Arrivierte Autoren zitieren jedoch: NN (=Name des Bearbeiters) in Kucsko, urheber.recht (2008), S ... Diese Zitierweise will nunmehr auch ich übernehmen.
  • Adressaten dieses Buchs sind nicht Wissenschaftler.Trotz allem Bestreben nach einer professionellen Zitgierweise muss darauf Bedacht genommen werden, dass auch interessierte wissenschaftliche Laien in einem der zitierten Kommentar nachlesen wollen. Überinformationen werden darum bewusst in Kauf genommen.
  1. Noch nicht zitierte Literatur