FreeBasic: Sonstiges zum Thema Grafik

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Pixelfarbe abfragen[Bearbeiten]

Es kann in seltenen Fällen nützlich sein, die Farbe eines Pixels zu wissen. Dies lässt sich mit der Point() Funktion verwirklichen.

screen 19,24
line (0,0)-(50,50),rgb(255,0,0),bf
line (100,100)-(150,150),point(20,30),bf
sleep

Zuerst wird hier ein Rechteck gezeichnet, dann wird ein Rechteck gezeichnet mit der Farbe eines Pixels innerhalb des ersten Rechtecks.

Grafikfenster leeren[Bearbeiten]

Du kennst Cls bereits für Konsolenfenster. Wenn man Cls mit dem Parameter 1 aufruft wird das Grafikfenster geleert.

screen 19,24
line (0,0)-(50,50),rgb(255,0,0),bf
circle (100,100),50,rgb(255,0,0),,,1
print "Ich verschwinde gleich!"
sleep
cls 1
sleep

Strings ausgeben[Bearbeiten]

Um Strings auszugeben haben wir doch schon Print, was soll dann das? Mit der Anweisung "Draw String" kann Text an beliebiger Stelle mit beliebiger Farbe sehr komfortabel ausgeben. Ein Beispiel:

screen 19,32
draw string (10,10),"Hallo Welt",rgb(255,0,0)
sleep

Mit Draw String kann der Text auch in einer benutzerdefinierten Schrift ausgegeben werden. Das gehört allerdings zu den Profithemen und wird nicht hier behandelt.

Konsolenfenster loswerden[Bearbeiten]

Immer wieder stellt man sich als Anfänger die Frage, wie man dieses nervige Konsolenfenster los wird. Wenn man nur im Grafikfenster arbeitet, braucht man das Konsolenfenster nicht, aber FreeBasic kann im voraus noch nicht wissen ob man es braucht oder nicht. Die Lösung ist den Compileraufruf zu ändern. Du findest ihn in FBIde unter Ansicht->Einstellungen->FreeBasic in dem Eingabefeld Compile-Befehl. Egal was dort steht, hänge einfach

-s gui

an. Wenn du wieder ein Konsolenprogramm schreiben willst musst du das natürlich wieder entfernen.