FreeBasic: Unterprogramme

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Prozeduren[Bearbeiten]

Unter dem Begriff "Prozedur" versteht man einen Programmteil, der vom Hauptprogramm oder einer anderen Prozedur aus aufgerufen werden kann. Oft werden Prozeduren auch als "Unterprogramme" bezeichnet. Eine Prozedur kann von jedem Programmpunkt aufgerufen werden. Dadurch ist es möglich, Programmteile, die häufig ausgeführt werden müssen, nur durch einen Namen auszuführen, anstatt den Codeteil kopieren und einfügen zu müssen. Dies wirkt sich positiv auf die Programmgröße aus.

Es ist außerdem möglich, Prozeduren abhängig von einer oder mehreren Variablen arbeiten zu lassen. Siehe dazu weiter unten. Man unterscheidet Subs, Funktionen und Goto/Gosub-Routinen. Letztere sollten aber nach Möglichkeit vermieden werden, da der Code durch sie unübersichtlich wird ("Spaghetti-Code").