GNU Health Dokumentation (deutsch)/ Personen

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Individuum[Bearbeiten]

Es ist Zeit, die essentielle Einheit von GNU Health, das Individuum bzw. die Person, zu betrachten. Wir nehmen das Individuum als eine einzigartige Person wahr, als jemand, der Teil einer Familie ist, mit der Gemeinschaft interagiert und unsere Gesellschaft ausmacht. Diese Einheit ist so wichtig, dass es unmöglich ist, gute Gesundheitsprogramme ohne Informationen über die Individuen zu erreichen. Dieses Konzept, das vielleicht trivial erscheint, wird sehr oft übersehen.

Überarbeitung der Konzepte[Bearbeiten]

Baumansicht der Parteien in GNU Health innerhalb der Trytonstruktur

Wir haben in den ersten Schritten das Konzept der Partei erwähnt. Eine Partei ist eine abstrakte Entität, deren Attribute ein Gesundheitszentrum von einer Person oder einer Person, die ein Arzt, ein Patient oder beides ist, unterscheiden. Das Konzept der Partei ist extrem einfach, aber sehr mächtig und vielseitig.

An diesem Punkt ist es wichtig, zurückzugehen und die in GNU Health verwendete Terminologie zu wiederholen.

Deine erste Person in GNU Health[Bearbeiten]

Folge dem Menü: Partei -> Parteien

Sie erhalten eine Baumansicht (Liste) der Parteien im System. Sehen Sie sich den Bildschirm in diesem Abschnitt an. Ich habe drei Parteien ausgewählt / hervorgehoben. "Ana Betz", "Cameron Cordara" und "GNU Solidario Hospital". Sie sind alle Parteien (Entitäten), aber ihre Attribute machen Ana zu einem Patienten, Cameron zum Arzt und zum GNU Solidario Hospital zu einer Gesundheitseinrichtung.

Natürlich können Sie unter diesem Modell zum Beispiel einen Gesundheitsexperten haben, der auch ein Patient ist. Vergiss nicht, dass Ärzte Menschen sind :-)

Um einen neuen Datensatz zu erstellen, klicken Sie auf das Symbol für den neuen Datensatz oder geben Sie Strg + N ein. Ihnen wird die neue Formularansicht angezeigt.

In einem multidisziplinären Team werden die folgenden Informationen in der Regel von der Verwaltung, der Rezeption oder manchmal von den Sozialarbeitern vorgenommen.

In diesem Beispiel werden wir uns auf Ana Betz konzentrieren. Lass uns über die Hauptfelder gehen:

  • Vorname: Dies ist ein Pflichtfeld, das durch den blauen Hintergrund gekennzeichnet ist. Pflichtfelder müssen eingegeben werden, sonst können Sie den Datensatz nicht speichern.
  • Nachname: Geben Sie den Nachnamen ein, wie er auf der ID-Karte erscheint. Einige Länder verwenden nur den Namen des Vaters, andere verwenden eine Kombination aus Vater und Mutter.
  • Alias: Nickname (falls vorhanden) der Person. Überraschenderweise verwenden Leute an vielen Orten auf der Welt Spitznamen, um eine bestimmte Person zu bezeichnen, und manchmal wissen sie nicht den richtigen Namen. Wenn diese Person einen Alias ​​/ Spitznamen hat, sollten Sie sie auf dem System eingeben. Es könnte der Schlüssel sein, über eine vermisste Person Bescheid zu wissen.
  • Partei-Attribute: Setzen Sie zu diesem Zeitpunkt das Kontrollkästchen Person. Nur dieses eine. Aktivieren Sie zu diesem Zeitpunkt keine anderen.

Bevor Sie in die Demographie des Patienten gehen, sichern Sie Ihre Arbeit. In der Regel ist es wichtig, dass Sie Ihre Arbeit sichern, während Sie an Datensätzen arbeiten, um den Verlust nicht gespeicherter Daten zu vermeiden, insbesondere in langen Datensätzen. Um die Person zu speichern, klicken Sie auf das Symbol zum Speichern dieses Datensatzes oder geben Sie Strg + S ein.

Demografie[Bearbeiten]

Personendaten in GNU Health

Die in diesem Abschnitt eingegebenen Informationen sind sowohl auf Einzelpersonen- als auch auf Bevölkerungsebene sehr wichtig. Die Angehörigen der Gesundheitsberufe und die Behörden werden wertvolle Informationen erhalten, um gute Gesundheitsprogramme zu erstellen und die sozialen Determinanten der Gesundheit zu beurteilen.

Hier geben Sie unter anderem Geburtsdatum, Sozialversicherungsnummer, Staatsbürgerschaft, Geschlecht, Beruf, Wohneinheit, Bildungsniveau und Familienstand ein. Andere Modelle (z. B. Patienten) oder Module (z. B. Sozioökonomie) werden dieses Gebiet umfassend nutzen. Die meisten Felder sind selbsterklärend und wir müssen nicht ins Detail gehen. Wir werden nur einige Tipps zu einigen von ihnen machen.

  • PUID: Person´s Unique IDentifier. Dies ist die eindeutige Identifikationsnummer der Person oder ein gleichwertiges Identifikationsmerkmal in einem bestimmten Land oder Region. Es kann leer sein, aber einmal eingegeben ist es einzigartig für die Person. Die PUID ist eine Schlüsselkennung des Individuums. Wenn es eine Person gibt, die keine lokale PUID hat, setzen Sie das Kontrollkästchen Alternative ID und geben Sie dort die Informationen ein.
  • Alternative IDs: Wenn Sie dieses Kontrollkästchen aktivieren, können Sie neue IDs wie Pässe, Sozialversicherungsnummern anderer Länder, usw. eingeben. Die Person kann mehrere IDs haben und sollte nach Möglichkeit registriert werden. Zum Beispiel erleichtert es die Kontaktaufnahme mit dieser Person, wenn sie oder er aus einem anderen Land ist. Aus Gründen der Klarheit wird der Abschnitt der alternativen IDs nur angezeigt, wenn das Kontrollkästchen aktiviert ist.
  • Nicht identifiziert: Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, wenn die Person zum Zeitpunkt der Registrierung keine ID hat. Dies kann bei Personen der Fall sein, die nach einem Unfall in das Gesundheitszentrum gebracht werden. Sobald wir die Informationen zu einem späteren Zeitpunkt sammeln, deaktivieren wir das Kontrollkästchen und geben die ID ein.
  • Wohneinheit: Dies ist ein Beziehungsfeld, das auf den Ort hinweist, an dem die Person lebt. Dies ist die Hauptadresse der Person und sollte nicht mit den Adressen ihrer Verwandten oder Bekannten verwechselt werden, die wir als nächstes beschreiben werden.

Kontaktinformationen[Bearbeiten]

GNU Health Person Kontaktinformationen

Klicken Sie auf die nächste Registerkarte ("Allgemein"), um die Kontaktinformationen dieser Person einzugeben. Die Adresse kann einer Person oder einer Institution zugeordnet sein. Zum Beispiel zeigen wir die Adresse von "Caro Forte", sie ist die Karate Lehrerin von Ana Betz, mit der Adresse der Kenpo Karate Schule. Da der Kontakt mit einer physischen Person (relationales Feld) verbunden ist, können Sie leicht die Informationen über die Beziehung als Lehrerin erhalten, indem Sie die Ressource öffnen. Dieser Abschnitt enthält auch die Kontaktmechanismen der Person, z. B. E-Mail oder Telefonnummer.