Gambas: Wie

Aus Wikibooks
Wechseln zu: Navigation, Suche


zurück zu Gambas


Wie arbeitet Gambas ?[Bearbeiten]

Wenn Sie ein Programm in Gambas schreiben, dann erzeugen Sie

  • eine oder mehrere form Dateien
    • Die form Datei enthält eine Beschreibung der gewünschten Programmoberfläche
  • eine oder mehrere class Dateien
    • Die class datei enthält den Programmcode, den man selbst geschrieben hat.
  • eine .project Datei
    • Die project Datei enthält Informationen über ihr Projekt wie zb den Namen und die Versionsnummer.

Diese Dateien werden durch den Complier gbc zu binärem pcode übersetzt. Der Pcode wird im Verzeichnis .gambas abgespeichert.

Danach wertet der Interpreter gbx den pcode aus und holt sich die benötigten Qt-Komponenten dazu. Die Qt-Komponeten sind Teil von gambas. Siehe Gambas: Komponenten

Eine QT-Komponente ist ein C++/qt Programm, das die GUI Beschreibung vom pCode erhält und das die Qt-Gui erzeugt.

gba ist ein Archivierer. Er nimmt die .project Information und klebt sie mit dem p-Code zu einem ausführbaren Programm zusammen executable file. Zum Ablaufen lassen des Programmes braucht man noch gbx.

  • Project -- "compilieren (F7)" startet gbc.
  • Project -- "run (F5)" startet gbc und gbx.
  • Project -- "make executable (Ctrl-Alt-M)" startet gbc und gba