Googles Android/ Grundlegende Komponenten einer Android-Anwendung

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Zurück zu Googles Android


Bevor wir jedoch anfangen, eigene Android-Anwendungen zu schreiben, möchte ich zunächst einen sehr kurzen Abriss über die Bestandteile geben, welche die Grundstruktur einer jeden Android-Anwendung ausmachen. Diese hier vorgestellten und auch viele weitere Elemente werden in späteren Kapitel näher betrachtet und mit eigenen Beispielen erklärt.

Activities[Bearbeiten]

Meistens besteht eine Anwendung aus einer Verknüpfung mehrerer Activities, zwischen denen navigiert werden kann. Dabei kann man eine Activity mit der Nutzeroberfläche gleichsetzen, da sie auf die Eingaben des Nutzer reagiert und gegebenenfalls Ausgaben erzeugt, sprich sie übernimmt einen Großteil der Logik einer Anwendung. Für jede neue Nutzeroberfläche muss daher auch eine neue Activity erstellt werden. Damit auf Eingaben reagiert werden kann, wird jeder Activity eine View zugeordnet, welche die Informationen über die Bildinhalte besitzt.

Views[Bearbeiten]

Views sind Elemente, die den Anwendern an der Oberfläche präsentiert werden. Eine grafische Darstellung ist in Android ein Baum von Views, das heißt ein oberstes View-Element enthält wahlweise andere Views. Diese können zum Beispiel Textfelder, Buttons, Bilder und viele mehr sein. Hauptsächlich werden alle grafischen Oberflächen in XML-Layoutfiles beschrieben, in denen die oben genannten Baumstruktur zum tragen kommt. Diese Layoutfiles werden zur Laufzeit einer Activity an diese gebunden und ihr Inhalt auf dem Bildschirm dargestellt. Finden kann man die Layoutfiles in den Application Ressources.

Android-Manifest XML[Bearbeiten]

Das Manifest-File ist der Dreh- und Angelpunkt einer jeden Android-Anwendung. Sämtliche Metadaten einer Anwendung werden in XML-Syntax in diesem File hinterlegt. Solche Metadaten sind beispielsweise:

  • Zugriffsrechte der Anwendung wie Zugang zum Internet, Schreiben/Lesen auf die SD-Karte, Auslesen von SMS und viele mehr
  • Registrieren aller Activities der Anwendung und wie sich diese Verhalten
  • Informationen und Restriktionen über unterstützte Android-Versionen
  • und viele mehr …

Application Ressources[Bearbeiten]

Neben den Java-Klassendateien, dem Manifest oder den Viewdateien etc., kommt es nicht selten vor, dass eine Android-Anwendung Dateien wie Bild-, Audio- und Stringdateien verwendet. Diese Ressourcen werden in den Application Ressources hinterlegt, von wo aus sie an jeder Stelle einer Anwendung erreichbar sind. Dateien die hier immer zu finden sein werden, sind die oben genannten Layoutfiles.