Heimwerkerhandbuch/ Hochglanzverdichten

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Hochglanzverdichtung erklärt am Beispiel Alufelgen[Bearbeiten]

Vorarbeit[Bearbeiten]

Um Alufelgen hochglanzverdichten zu können, müssen diese sehr sorgfältig geschliffen werden. Dies kann durch verschiedene Schleifverfahren erledigt werden, meist wird es in Tauch- Gleit- oder Strömungsschleifmaschinen durchgeführt. Dies sind halbautomatische und hochwertige Schleifverfahren.

Hochglanzverdichtungen von Alufelgen können nur maschinell gemacht werden.

Die Felgen haben in der Mehrzahl eine raue Gussoberfläche, die sehr fein vorgeschliffen werden muss. Durch mehrstündige bis hin zu mehrtägiger Bearbeitung mit den genannten Schleifverfahren werden sie vorbereitet. Dabei werden die Oberflächen bis in kleinste Winkel gleichmäßig geschliffen. Es ist jedoch notwendig, diesen Vorgang zu überwachen, da manche Maschinen bauartbedingt nicht exakt geometrisch gleichmässig schleifen und somit der Rundlauf bzw. die Wucht der Felgen gefährdet ist. Es darf auch keinesfalls zuviel Material abgetragen werden. Geschieht dies, ist die Felge nicht mehr sicher und die Betriebserlaubnis verfällt.

Wie funktioniert das Hochglanzverdichten einer Felge?

Die sehr fein vorgeschliffene Leichtmetallfelge wird mittels keramischer Polierkörper in mehrstündiger Behandlung hochglanzverdichtet. Die Oberfläche der Teile wird durch die harten Keramikkörper verdichtet, geglättet und dadurch auf Hochglanz gebracht.

Man kann sich das so vorstellen, dass tausende kleine Hämmerchen auf die Felgenoberfläche aufschlagen oder daran reiben und diese durch ihr Gewicht und die dynamische Bewegung verdichten. Es ensteht die typische chromähnliche Optik. Durch verschiedene Zusätze wird das Aluminium aufgehellt, geglättet und vor korrosiven Angriffen geschützt.

Durch das Hochglanzverdichten wird das Aluminium an der Oberfläche gehärtet. Das Material wird komprimiert und dadurch widerstandsfähiger gegen Kratzer, Korrosion und Anlaufen.

Dieser Prozess ist weitgehend automatisiert. Es fallen allerdings Maschinenbetriebskosten in nicht geringem Ausmaß an! Die Keramik-Polierkörper z.B. nutzen sich nach einer Weile ab und sind sehr teuer in der Beschaffung, ebenfalls die Compounds!

Vorteile

Beim Hochglanzverdichten der Oberfläche wird diese vergleichsweise hart und resistent gegen Kratzer und Korrosion, durch Compounds wird die Oberfläche sehr hell, es wird eine glatte, hochglänzende Fläche erzeugt, auch kleinste Winkelchen und Ecken, ja selbst Löcher werden gleichmässig verdichtet und poliert, die Festigkeit (Verformbarkeit) der behandelten Felgen wird erhöht, es wird eine immer wiederholbare, gleiche Oberflächengüte erzeugt

Nachteile

Es sind beim Hochglanzverdichten keine speziellen Nachteile bekannt