Ing: GdE: Kraftwirkung von Ladungen auf neutrale Gegenstände

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Coulombsche Gesetz[Bearbeiten]

Wie wir bereits erkannt haben, üben Ladungen Kräfte aufeinander aus. Ladungen gleichen Vorzeichens stoßen sich ab, Ladungen ungleichen Vorzeichens ziehen sich an.

Die Kraftwirkung zwischen zwei ruhenden Punktladungen, welche mit Q bezeichnet werden, werden durch folgender Gleichung beschrieben, welche als das Coulombsche Gesetz bezeichnet wird.




Dabei bildet das r im Nenner hier den Abstand zwischen den beiden Ladungen und ist die so genannte elektrische Feldkonstante. Sie hat folgenden Wert:

ist die relative Dielektrizitätskonstante welche Materialabhängig ist. Für Luft hat sie einen Wert von 1.

Influenz[Bearbeiten]

Influenz ist die Verschiebung der beweglchien Ladungen in einem Leiter, der in ein elektrisches Feld eingebracht wird. Die Ladungen verschieben sich in der Weise, dass die elektrische Feldstärke in dem elektrisch leitenden Material null bleibt (Kräftegleichgewicht).