Innere Medizin kk: Argatroban

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Zurück zur Übersicht

Das Wichtigtse[Bearbeiten]

  •  Argatroban ist ein gerinnungshemmendes Medikament.
  • Es ist ein direkter Thrombininhibitor.
  • Es wird intravenös verabreicht und ist über die PTT gut steuerbar.
  • Es wird bei heparininduzierter Thrombopenie Typ 2 ( HIT 2 ) als Alternative zum Heparin eingesetzt.

Wirkstoff[Bearbeiten]

Zusammensetzung[Bearbeiten]

Wirkungsweise[Bearbeiten]

  • Argatroban ist ein direkter Inhibitor des Thrombins.
  • reversible Hemmung aller Thrombinwirkungen:
    • die Fibrinbildung
    • die Aktivierung der Gerinnungsfaktoren V, VII und XII
    • die Thrombozytenaktivierung und -aggregation
    • die Aktivierung des Protein C durch Thrombin

Indikation[Bearbeiten]

heparininduzierter Thrombopenie Typ 2 ( HIT 2 )

Art der Anwendung Dosierung[Bearbeiten]

  • intravenös

Dosierung[Bearbeiten]

  • Initialdosis 2 µg/kg/min.
    • bei Patienten mit mäßiger Leberfunktionsstörung reduzierte Dosis von 0,5 µg/kg/min
    • bei kritisch kranken Patienten reduzierte Dosis von 0,2 µg/kg/min
  • die Dauerdosis wird nach PTT gesteuert

Vorsichtsmaßnahmen für die Verwendung[Bearbeiten]

Gegenanzeigen[Bearbeiten]

Nebenwirkungen[Bearbeiten]

Wechselwirkungen[Bearbeiten]

Packungsgröße[Bearbeiten]

Verfallsdatum und Lagerung[Bearbeiten]

Kosten[Bearbeiten]

Firma[Bearbeiten]

Fragen[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Links[Bearbeiten]