Innere Medizin kk: Carotisstenose

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Zurück zur Übersicht

Das Wichtigste[Bearbeiten]

  • An der Carotis ( Halsschlagader ) kann man mit dem Ultraschall die Arteriosklerose sehr leicht und gut beobachten.

Krankheitsnummer ICD Klassifikation[Bearbeiten]

Definition, englische Bezeichnung und Abkürzungen[Bearbeiten]

Einteilungen[Bearbeiten]

Ätiologie Ursachen[Bearbeiten]

Epidemiologie Statistik Kosten[Bearbeiten]

Pathologie Pathophysiologie[Bearbeiten]

Symptome und Klinik[Bearbeiten]

Diagnostik[Bearbeiten]

Sonografie[Bearbeiten]

siehe Sonographie:_Carotis

Angiografie[Bearbeiten]

Therapie[Bearbeiten]

Änderung der Lebensumstände[Bearbeiten]

  • Viel Bewegung
  • wenig Essen
  • Stressabbau
  • Nikotinverbot
  • Schlafapnoe behandeln

Medikamente[Bearbeiten]

Blutdruck[Bearbeiten]

  • Ramipril bis zu 10 mg / Tag
    • auch bei Patienten ohne Hypertonus
  • RR auf Normalwerte einstellen
    • Bisoprolol
    • Nicardipin
    • Rasilez

Fette[Bearbeiten]

  • Simvastatin 40 mg 0-0-1
  • Omega3Fettsäure 1 G / tag

Gerinnung[Bearbeiten]

  • Acetylsalizylsäure 100 mg / Tag
  • Clopidogrel 75 mg / Tag

Carotisstent[Bearbeiten]

Nach Carotisstent immer

  • Acetylsalizylsäure 100 mg 1 *1 dauerhaft
  • Clopidogrel 75 mg 1 * 1 ein Jahr lang
  • LDL Cholesterin unter 70 mg
  • mindestens einmal jährlich Dopplerkontrollen

TEA Carotis OP[Bearbeiten]

Verlauf und Prognose[Bearbeiten]

Fälle[Bearbeiten]

Fall 1  Christine Haderthauer[Bearbeiten]

Im April 2014 wird Frau Haderthauer wegen einer Verengung der Carotis ins KH eingewiesen.

  • Symptome:
    • seit mehreren Tagen Strömungsgeräusch im Ohr und härtnäckige Kopfschmerzen
  • Diagnose im Kernspin:
    • langstreckige Verengung der inneren Halsschlagader durch eine Ausbuchtung der Gefäßinnenwand
  • Behandlung:
    • Gerinnungshemmer

Geschichte der Krankheit[Bearbeiten]

Experten und Krankenhäuser[Bearbeiten]

Selbsthilfe[Bearbeiten]

Was kann ich als Betroffener selber tun ?[Bearbeiten]

Selbsthilfegruppen[Bearbeiten]

Fragen und Anmerkungen[Bearbeiten]

  • Soll man bei einer TIA und 50 % Carotisstenose eher mit ASS oder Plavix behandeln ?
  • Oder soll man beides geben ? Wenn ja wie lange ?
  • Ist eine Kombination von Marcumar und ASS 100 sinnvoll, wenn der Patient zusätzlich Vorhofflimmern hat ?

Literatur[Bearbeiten]

Links[Bearbeiten]

Haftungsausschluss und allgemeiner Hinweis zu medizinischen Themen: Die hier dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung. Sie stellen keine Empfehlung oder Bewerbung der beschriebenen oder erwähnten diagnostischen Methoden, Behandlungen oder Arzneimittel dar. Der Text erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden. Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker und er darf nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose und Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Konsultieren Sie bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden immer den Arzt Ihres Vertrauens! Wikibooks und Autoren übernehmen keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Information ergeben. Beachten Sie auch den Haftungsausschluss und dort insbesondere den wichtigen Hinweis für Beiträge im Bereich Gesundheit.