Innere Medizin kk: Diabetes 2

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Zurück zur Übersicht

Beim Typ 2 Diabetes liegt eine meist alimentär verursachte Insulinresistenz der Leber und Störung der Betazellfunktion der Bauchspeicheldrüse vor. Durch stark reduzierte Kalorienzufuhr ist die Krankheit wahrscheinlich komplett reversibel.

Titel Krankheitsnummer ( ICD )[Bearbeiten]

Definition engl Bezeichnung + Abkürzungen[Bearbeiten]

Einteilungen[Bearbeiten]

Ätiologie Ursachen[Bearbeiten]

Hauptursache:

  • positive Kalorienbilanz d.h inadequat hohe Kalorienzufuhr
    • zuviel Kalorien (Überernährung)
    • zu geringer Verbrauch (Bewegungsmangel)

Epidemiologie Statistik Kosten[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Altersstandardisierte Prävalenz Diab.m       1980                 2008
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Frauen                                       7,5% (5·8—9·6)       9,2% (8·0—10·5)
Männer                                       8,3% (6·5—10·4)      9,8% (8·6—11·2)
Diabetiker                                   153 (127—182) Mio    347 (314—382) Mio

Links[Bearbeiten]

Pathologie Pathophysiologie[Bearbeiten]

toxische Abbauprodukte von Fett machen Diabetes mellitus[Bearbeiten]

Zitat dä 2011 Taylor vermutet, dass toxische Zwischenprodukte des Fettstoffwechsels für die Störung der Betazellfunktion und die Insulinresistenz verantwortlich sind. Dies sind die beiden wesentlichen Auslöser des Typ-2-Diabetes mellitus. Siehe http://www.aerzteblatt.de/nachrichten/46381

 RANKL macht Diabetes[Bearbeiten]

siehe http://www.uk-erlangen.de/presse-und-oeffentlichkeit/newsroom/pressemitteilungen/ansicht/detail/ausloeser-fuer-diabetes-typ-2-identifiziert/?cHash=ef1c4215c1a9cbb9188d05d5f0cdb882

  • Zitat 1 Bei dieser Untersuchung zeigte sich, dass Personen mit hohem RANKL-Spiegel, unabhängig von Geschlecht und Alter, ein deutlich erhöhtes Risiko aufwiesen, Diabetes Mellitus Typ 2 zu entwickeln Prof. Dr. Schett, med 3 , uni erlangen
  • Zitat 2 Die Laboruntersuchungen bestätigen, dass das Eiweiß RANKL, welches eigentlich für die Entstehung von Osteoporose verantwortlich ist, auch ein zentraler Schalthebel für die Entstehung von Diabetes ist
  • Zitat 3 Dieser Umstand könnte ermöglichen, dass die Hemmung von RANKL zur Vorbeugung oder Therapie des Diabetes Mellitus Typ 2 schon in wenigen Jahren Realität sein könnte.

Symptome und Klinik[Bearbeiten]

Der Typ 2 Diabetes kann jahrelang keine Symptome machen, wenn der Blutzuckerspiegel dabei nur leicht oder nur postprandial erhöht ist.

Akute Symptome Symptome bei stark entgleistem Stoffwechsel[Bearbeiten]

  • Vermehrter Durst, gesteigerte Trinkmenge
  • vermehrter Harndrang und gesteigerte Harnmenge , Polyurie
  • muskuläre Schwäche, vermehrte Müdigkeit
  • Konzentrationsstörungen, Müdigkeit, Somnolenz, Coma
  • Sehstörungen, verschwommenes Sehen, verminderte Sehschärfe
  • Infektanfälligkeit, Immunschwäche
  • Juckreiz (Pruritus), trockne Haut

dauerhafte langfristige Symptome Spätfolgen des Diabetes[Bearbeiten]

  • Durchblutungsstörungen an den kleinen arteriellen Gefäßen
    • Unterschenkel, Füße, Augen, Herkranzgefäße, Hingefäße, Nieren
  • Nervenschäden (Polyneuropathie) vor allem an den Füßen und Unterschenkeln,
  • Autonome Neuropathie des Magen-Darmtraktes und der Harnblase
  • Erektile Impotenz durch Nervenschäden und Durchblutungsstörungen der Beckengefäße

Diagnostik[Bearbeiten]

Prädiabetes Marker[Bearbeiten]

  • Impaired Glucose Tolerance (IGT: 2 Stunden Plasmaglukosewert 140-199 mg/dl
  • Impaired Fasting Glucose (IFG: Nüchtern Plasmaglukosewert 100-125 mg/dl
  • HbA1c 39-47 mmol/mol (5,7-6,4%)

Diabetes Marker[Bearbeiten]

  • Nüchtern Plasmaglukosewert > 125 mg/dl
  • HBA1c > 47 mmol/mol ( > 6,4 %)
  • 2 Stunden Plasmaglukosewert > 200 mg /dl

Marker der Insulinresistenz[Bearbeiten]

  • Nüchterninsulin
  • Adiponektin
  • Fetuin-A

Therapie[Bearbeiten]

New Castle low calorie diet[Bearbeiten]

In New Castle in GB wurde eine radikal kalorienreduzierte Diät zur Behandlung übergewichtiger Typ 2 Diabetiker entwickelt, die bereits insulinpflichtig geworden waren. Wesentlicher Bestandteil dieser Diät ist Optifast und stärkefreie Gemüse.

  • Täglich nur 600 Kalorien
    • davon 510 Kalorien in Form flüssiger Nährstofflösung Optifast
    • die restlichen 90 Kalorien frisches Gemüse
  • Roy Taylor, University Newcastle

Verlauf und Prognose[Bearbeiten]

Fälle[Bearbeiten]

Geschichte der Krankheit[Bearbeiten]

Experten + Krankenhaeuser[Bearbeiten]

Die Liste ist ungeordnet und unvollständig. Jeder kann sie ergänzen, wenn er meint, jemanden hinzufügenzu müssen

Roy Taylor[Bearbeiten]

Zitat In an early stage clinical trial of 11 people all reversed their diabetes by drastically cutting their food intake to just 600 calories a day for two months. And three months later, seven remained free of diabetes.

Professor Roy Taylor of Newcastle University who led the study said: To have people free of diabetes after years with the condition is remarkable - and all because of an eight week diet. This is a radical change in understanding Type 2 diabetes. It will change how we can explain it to people newly diagnosed with the condition. While it has long been believed that someone with Type 2 diabetes will always have the disease, and that it will steadily get worse, we have shown that we can reverse the condition. Taylor vermutet, dass toxische Zwischenprodukte des Fettstoffwechsels für die Störung der Betazellfunktion und die Insulinresistenz verantwortlich sind. Dies sind die beiden wesentlichen Auslöser des Typ-2-Diabetes mellitus.

Prof. Dr. Schett[Bearbeiten]

medizinische Klinik 3 , Uni Erlangen

  • Prof. Dr. Georg Schett
    • Telefon: 09131 85-39133 oder 09131 85-39131
      • E-Mail: georg.schettuk-erlangen.de
        • Quelle: uni | mediendienst | forschung | Nr. 6/2013

Selbsthilfegruppen[Bearbeiten]

Fragen,Anmerkungen[Bearbeiten]

Insulinmast[Bearbeiten]

Was versteht man unter einer Insulinmast ?

Insulin absetzen[Bearbeiten]

Wie kann man beim stark übergewichtigen Typ 2 Diabetiker die Insulintherapie reduzieren oder beenden ?

Wie schädlich ist die Insulintherapie bzw wie schädlich sind hohe Insulinspiegel im Blut ?[Bearbeiten]

Literatur und Links[Bearbeiten]

newcastle diät[Bearbeiten]

  • Reversal of type 2 diabetes: Normalisation of beta cell function in association with decreased pancreas and liver triacylglycerol (2011)
    • Lim EL, Hollingsworth KG, Aribisala BS, Chen MJ, Mathers JC, Taylor R

Tabelle

Variable         Kontrollgruppe      Woche 0         Woche 1      Woche  4     Woche 8
--------------------------------------------------------------------------------------------------
Gewicht (kg)    101.5 ± 3.4           103.7 ± 4.5       99.7 ± 4.5      94.1 ± 4.3     88.4 ± 4.3
BMI (kg/m2)      33.4 ± 0.9            33.6 ± 1.2       32.3 ± 1.2      30.5 ± 1.2     28.7 ± 1.3
HbA1c (%)         5.7 ± 0.1             7.4 ± 0.3        7.1 ± 0.3       6.5 ± 0.2      6.0 ± 0.2
Plasma BZ         5.3 ± 0.1             9.2 ± 0.4        5.9 ± 0.4       5.7 ± 0.6      5.7 ± 0.5 (mmol/l)
Plasma insulin  115 ± 27              151 ± 31          73 ± 10         57 ± 11        65 ± 15  (pmol/l)
C-peptide         1.06 ± 0.12           1.21 ± 0.20      1.14 ± 0.16     1.19 ± 0.19    0.86 ± 0.11 (nmol/l)
Triacylglycerol   1.8 ± 0.1             2.4 ± 0.5        1.2 ± 0.1       1.0 ± 0.1      1.3 ± 0.3  (mmol/l)
NEFA (mmol/l)     0.57 ± 0.07           0.69 ± 0.06      0.93 ± 0.05     0.81 ± 0.08    0.72 ± 0.06
Cholesterol       5.1 ± 0.3             4.0 ± 0.3        3.3 ± 0.3       2.8 ± 0.2      3.2 ± 0.3    (mmol/l)
LDL-cholesterol   3.2 ± 0.3             1.7 ± 0.2        1.8 ± 0.4       1.0 ± 0.2      1.3 ± 0.2    mmol/l
HDL-cholesterol   1.1 ± 0.1             1.1 ± 0.1        1.0 ± 0.1       1.1 ± 0.1      1.1 ± 0.1    mmol/l
ALT (U/l)        33 ± 3                46 ± 7           61 ± 10         44 ± 3         33 ± 3
Gamma GT (U/l)   39 ± 5                62 ± 12          49 ± 8          25 ± 4         26 ± 5

Insulin Entzug bei Typ 2 Diabetes[Bearbeiten]

Siehe http://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/diabetes/therapie/die-richtige-ernaehrung-bewegung-und-durchhaltevermoegen-mit-dieser-behandlungsmethode-wird-insulin-fuer-diabetes-mellitus-typ-2-patienten-ueberfluessig_id_5852670.html