Innere Medizin kk: Fremdkoerper

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Zurück zur Übersicht

Einleitung[Bearbeiten]

Verschluckte Fremdköper sind nicht selten Anlaß für eine Notallgastroskopie. Nicht immer findet man allerdings das Corpus delicti..

Eine Entfernung des Fremdkörpers ist empfehlenswert[Bearbeiten]

  • Spitze Fremdkörper mit Verletzungsgefahr
    • Stecknadel
    • Fischgräte
  • Batterien
  • Fremdkörper, welche eine Obstruktion verursachen können
    • Magnetspielzeuge von Kindern
    • Fleischbolus im Ösophagus

Einteilung[Bearbeiten]

nach Häufigkeit[Bearbeiten]

  • Fischgräte im Rachen
  • Fleischbolus im Ösophagus
  • Stecknadel verschluckt

nach Lokalisation des Fremdkörpers[Bearbeiten]

  • Rachen
  • Speiseröhre
  • Luftwege
  • Magen oder Zwölffingerdarm
  • restlicher Dünndarm
  • Dickdarm
  • Scheide
  • Harnròhre
  • Gehörgang
  • Nasenlöcher

nach Art des Fremkörpers[Bearbeiten]

  • metallisch, nichtmetallisch
  • obstruierend oder nicht obstruierend
  • Fischgräte
  • Fleischbolus
  • Nadeln

Diagnose[Bearbeiten]

Einfach

  • Kratzen im Hals
  • Patient kann nicht mehr Schlucken
    • Schlucktest mit einem Glas Wasser

Schwierig:

  • Wenn nicht klar ist, ob überhaupt etwas verschluckt wurde.
  • Wenn der FK nicht metallisch ist.
  • Wenn der FK keine Beschwerden macht.

Röntgen[Bearbeiten]

Bei metallischen FK Rö Hals , Röntgen Thorax in 2 Ebenen und Röntgen Abdomen

HNO Inspektion des Rachens[Bearbeiten]

Kann natürlich auch von einem nicht HNO Doktor gemacht werden, wenn er es kann. Fischgräten am Zungengrund lassen sich meist recht gut im Sitzen bei guter Beleuchtung und genauer Racheninspektion sichten und entfernen. Dazu zieht man mit einer Hand die Zunge etwas heraus und drückt mit einem Löffel oder dem Laryngoskopsaptel die Zunge nach unten oder zur Seite .

Endoskopie[Bearbeiten]

Therapie[Bearbeiten]

  • Inspektion des Rachens
    • Evt HNO Doktor zu Hilfe holen
  • Gastroskopie

Racheninspektion[Bearbeiten]

  • Mit Spray betäubte man den Rachen
  • Zunge mit einem Stück Mull festhalten und vorziehen
  • Mit dem Laryngoskop die betroffene Seite der Zunge herunterdrücken
  • Mit der Pinzette Gräte herausholen

Fälle[Bearbeiten]

Fragen[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Links[Bearbeiten]