Innere Medizin kk: Hypernatriemie

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Zurück zur Übersicht

Die  Hypernatriämie ist eine eher seltene Krankheit. Wenn sie auftritt, ist sie meist ein wichtiger Hinweis für eine Exsikkose.

Titel, Krankheitsnummer (ICD)[Bearbeiten]

E87.0	Hyperosmolalität und Hypernatriämie, Natriumüberschuss

Definition, engl. Bezeichnung und Abkürzungen[Bearbeiten]

Definition[Bearbeiten]

Natrium im Serum > 145 mmol / l

englisch[Bearbeiten]

hypernatremia

Einteilungen[Bearbeiten]

Schweregrad[Bearbeiten]

  • leichte Hypernatriämie Na > 145 und < 160
  • schwere Hypernatriämie Na > 160

Gesamtnatriummenge im Körper[Bearbeiten]

erniedrigt[Bearbeiten]

Bei ausgeprägtem Wasser- und Natriumverlust

renal[Bearbeiten]
  • osmotische Diurese
    • durch Mannitol
    • durch Glucose
    • durch Harnstoff
extrarenal[Bearbeiten]
  • ausgeprägtes Schwitzen
  • ausgeprägter Durchfall

normal[Bearbeiten]

Bei Wasserverlust

renal[Bearbeiten]
  • Diabetes insipidus:
    • nephrogen
    • zentral
    • Hypodipsie bei partiellem Diabetes insipidus
extrarenal[Bearbeiten]
  • vermehrtes Schwitzen
  • Verluste über die Haut
  • Verluste über die Atemwege

erhöht[Bearbeiten]

vermehrte Natriumzufuhr

  • primärer Hyperaldosteronismus
  • Cushing-Syndrom
  • hypertone Dialyse
  • Gabe von hypertonem Na-Bikarbonat
  • Gabe von hochkonzentriertem Natrium

Ätiologie, Ursachen[Bearbeiten]

renal[Bearbeiten]

  • Überschießende Ausscheidung von zuviel Wasser , d.h durch einen hypotonen Urin
  • zentraler oder renaler Diabetes insipiduus
  • osmotische Diurese
  • Überschiessende Wasserausscheidung nach einem akuten Nierenversagen oder einem Harnstau

extrarenal[Bearbeiten]

  • Verluste hypotoner Flüssigkeit
    • Fieber
    • vermehrtes Schwitzen
    • Verluste über die Haut
    • Verluste über die Lunge
    • Verluste über den GI Trakt
  • vermehrte Natriumzufuhr

Epidemiologie, Statistik, Kosten[Bearbeiten]

Pathologie, Pathophysiologie[Bearbeiten]

Symptome und Klinik[Bearbeiten]

Diagnostik[Bearbeiten]

Laborwerte[Bearbeiten]

  • Natrium im Serum
  • Natrium im Urin
  • ADH
  • Elektrolyte
  • Nierenwerte
  • Blutzucker

Fieber, Blutzucker, Ausscheidungsmenge, Durstgefühl[Bearbeiten]

Bildgebung der Nebennieren, der Nieren und der Harnblase[Bearbeiten]

 

Therapie[Bearbeiten]

Verlauf und Prognose[Bearbeiten]

Fälle[Bearbeiten]

Geschichte der Krankheit[Bearbeiten]

Experten und Krankenhäuser[Bearbeiten]

Selbsthilfegruppen[Bearbeiten]

Fragen, Anmerkungen[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Links[Bearbeiten]