Innere Medizin kk: Oedeme

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Zurück zur Übersicht

Das Wichtigste[Bearbeiten]

  •  Ödeme sind ein sehr häufiges Krankheitsbild/Symptom in der Medizin
  • Jede Entzündung neigt dazu ein Ödem zu produzieren
  • Jede vermehrte Volumenansammlung im Körper zb bei Herzinsuffizienz, Niereninsuffizienz oder Leberzirrhose macht Ödeme.
  • Jedes längere Sitzen und Stauung in einer Extremität macht Ödeme

Krankheitsnummer ICD Klassifikation[Bearbeiten]

Definition, englische Bezeichnung und Abkürzungen[Bearbeiten]

Einteilungen[Bearbeiten]

Ätiologie Ursachen[Bearbeiten]

Epidemiologie Statistik Kosten[Bearbeiten]

Pathologie Pathophysiologie[Bearbeiten]

Symptome und Klinik[Bearbeiten]

Diagnostik[Bearbeiten]

Therapie[Bearbeiten]

Therapie der unspezifischen Beinödeme[Bearbeiten]

  • Täglich 4 * 30 Min Heimtrainer treten
    • Danach 30 Beine hochlagern
  • Kaltwassergüsse täglich 3 *
  • Leichtes Diuretikum
  • Gewichtsabnahme 15 kg
    • Langes Sitzen und Stehen > 5 min sind verboten
  • Bei Zunahme der Entzündung Antibiotikum und Alkoholumschläge

Verlauf und Prognose[Bearbeiten]

Fälle[Bearbeiten]

Geschichte der Krankheit[Bearbeiten]

Experten und Krankenhäuser[Bearbeiten]

Selbsthilfe[Bearbeiten]

Was kann ich als Betroffener selber tun ?[Bearbeiten]

Selbsthilfegruppen[Bearbeiten]

Fragen und Anmerkungen[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Links[Bearbeiten]