Innere Medizin kk: Pleurodese

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Zurück zur Übersicht

 Pleurodese = Verklebung der Pleura bei rezidivierendem Pleuraerguß

Indikation[Bearbeiten]

Kontraindikationen[Bearbeiten]

  • Gefesselte Lunge („trapped“ lung)
    • Mediastinalshift auf die Ergußseite
    • keine Lungenexpansion nach Einbringen einer Thoraxdrainage
    • Erguß-pH < 7,20 und Erguß-Glukose < 60 mg/dl , zu erwartende Lebenserwartung < 1.9 Monate
  • Nicht entfaltete Lunge beim Pneumothorax
    • Fistel bei expandierter Lunge KEINE Kontraindikation!
  • Geringe Lebenserwartung
    • fortgeschrittene Stadien besser wiederholte Punktionen
    • Karnofsky Index festlegen
  • Mögliche Transplantation
    • Zystische Fibrose,
    • Lymphangioleiomyomatose,...

Literatur[Bearbeiten]

  • Sanchez-Armengol A et al.:
    • Survival and talc pleurodesis in metastatic pleural carcinoma, revisited.
      • Chest 104 (1993); 1454 - 56.

Durchführung[Bearbeiten]

  • Pleuraerguß abpunktiert
  • Medikament über dieselbe Nadel instillieren
    • Thiotepa Bleomycin
    • Tetracyclin ( Doxycyclin )
      • bei Pleuracarcinose durch ein Mammacarcinom
    • Talkum
      • am effektivsten, aber Thorakosopie und Zerstäubung notwendig
    • Silbernitrat (0.5%)

Vorgehen bei Silbernitrat[Bearbeiten]

  • Drainage legen und Pleuraerguß komplett ablaufen lassen.
  • Instillation von 20 mL 0.5% Silbernitrat (Merck; Darmstadt)
  • Drainage 1 h abklemmen
  • Verschiedene Patientlagerungsmaneuver durchführen jeweils 10 - 15 min
  • Drainage aufmachen und absaugen
  • 20 cm H2O Sog anschließen
  • Röntgen Thoraxkontrolle

Literatur[Bearbeiten]

  • Silver Nitrate vs Talc Slurry Pleurodesis for Symptomatic MPEs
    • M da Silveira Paschoalini; et al.
      • CHEST 2005; 128:684–689

Vorgehen bei Talkum[Bearbeiten]

Talcum wird am besten thorakoskopisch ausgesprüht

Alternative falls Thorakoskopie nicht möglich[Bearbeiten]

  • Drainage legen ( Pleuracan )
  • Erguß komplett entleeren
  • 30 ml Xylonest 1 % in den Spalt zurück instillieren
  • 15 Minuten warten
  • 4 -5 gr Talcum ( Durchstechfalsche ) in 50 ml Kochsalz gut aufschütteln und sofort in den Pleuraspalt spritzen
  • evt Lagerungsmaneuver
  • 10 - 15 Minuten abklemmen , danach öffnen
  • Drainage noch einige Tage liegen lassen
    • täglich mit 10 ml Nacl spülen bis Exsudat < 150 ml / Tag
    • dann Drainage entfernen

Fragen[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Links[Bearbeiten]