Innere Medizin kk: Vancomycin

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Zurück zur Übersicht

siehe auch den Artikel in Wikipedia über  Vancomycin

Das Wichtigste[Bearbeiten]

Wirkstoff[Bearbeiten]

Zusammensetzung[Bearbeiten]

Wirkungsweise[Bearbeiten]

Indikation[Bearbeiten]

Art der Anwendung Dosierung[Bearbeiten]

Vorsichtsmaßnahmen für die Verwendung[Bearbeiten]

Lokale Reaktionen[Bearbeiten]

Venenentzündungen im Bereich des Venezuganges können auftreten. Durch langsame Infusion verdünnter Lösungen (250 – 500 mg/100 ml) und Wechsel der Infusionsstelle kann man sie vermindern oder vermeiden. Paravenöse oder intramuskuläre Injektionen führen zu Schmerzen, Gewebsreizungen und Nekrosen

Blutspiegel[Bearbeiten]

Indikation[Bearbeiten]

Eine regelmäßige Kontrolle der Blutspiegel ist angezeigt

  • bei längerer Anwendungsdauer,
  • bei Patienten mit Nierenfunktionsstörungen
  • bei Patienten mit reduziertem Hörvermögens
  • bei gleichzeitiger Gabe ototoxischer oder nephrotoxischer Substanzen.

Therapeutischer Blutspiegel[Bearbeiten]

Die Blutspiegel für eine wirksame Therapie sollten

  • 1 h nach Ende der Infusion zwischen 30 - und 40 mg/l ,
  • die Talspiegel zwischen 5 und 10 mg/l

liegen.

Gegenanzeigen[Bearbeiten]

Nebenwirkungen[Bearbeiten]

Wechselwirkungen[Bearbeiten]

Packungsgröße[Bearbeiten]

Verfallsdatum und Lagerung[Bearbeiten]

Kosten[Bearbeiten]

Firma[Bearbeiten]

Fragen[Bearbeiten]

  • Wie lange darf man Vancomycin beim Nierengesunden intravenös beispielsweise bei einer Endokarditis geben ?

Literatur[Bearbeiten]

Links[Bearbeiten]

Haftungsausschluss und allgemeiner Hinweis zu medizinischen Themen: Die hier dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung. Sie stellen keine Empfehlung oder Bewerbung der beschriebenen oder erwähnten diagnostischen Methoden, Behandlungen oder Arzneimittel dar. Der Text erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden. Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker und er darf nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose und Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Konsultieren Sie bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden immer den Arzt Ihres Vertrauens! Wikibooks und Autoren übernehmen keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Information ergeben. Beachten Sie auch den Haftungsausschluss und dort insbesondere den wichtigen Hinweis für Beiträge im Bereich Gesundheit.