Innere Medizin kk: ards

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Zurück zur Übersicht

Das  ARDS ist ein schweres akutes lebensbedrohliches Lungenversagen

Krankheitsnummer ICD Klassifikation[Bearbeiten]

Definition, englische Bezeichnung und Abkürzungen[Bearbeiten]

  • Zeitlicher Verlauf: Akutes Auftreten innerhalb von 1 Woche
  • Radiologie: Beidseitige Infiltrate im Röntgenbild der Lunge oder im CT ohne andere Erklärung,
  • Ausschluß eines Herzversagen oder einer Hypervolämi
  • Sauerstoffanreicherung im Blut (Oxygenierung) bei einem PEEP von > 4 mm Hg
    • mildes ARDS, Horovitz-Quotient von 201 bis 300 mmHg;
    • mittelgradiges ARDS, Horovitz-Quotient < 200 mmHg;
    • schweres ARDS, Horovitz-Quotient < 100 mmHg

 Horovitz-Quotient[Bearbeiten]

PaO2 (Sauerstoffpartialdruck im arteriellen Blut) / FIO2 (Sauerstoffanteil der Atemluft) 

Beispiel:

PaO2 90 mmHg / FiO2 0,3 = 300 Horovitz Index
PaO2 80 mmHg / FiO2 0,4 = 200 Horovitz Index
PaO2 60 mmHg / FiO2 0,6 = 100 Horovitz Index
paO2 66 mmHg / Fi02 0,8 = 82

Einteilungen[Bearbeiten]

Ätiologie Ursachen[Bearbeiten]

Epidemiologie Statistik Kosten[Bearbeiten]

Pathologie Pathophysiologie[Bearbeiten]

Symptome und Klinik[Bearbeiten]

Diagnostik[Bearbeiten]

Therapie[Bearbeiten]

Übersicht[Bearbeiten]

  • intensivmedizinische Behandlung
  • Intubation und kontrollierte Beatmung
    • Frühzeitige Spontanisierung / assistierte Spontanatmung
    • Druckamplitude ≤ 15 cmH2O
      • Wenn möglich Vermeiden der Intubation bzw Erhalt der Spontanatmung
  • Sedierung
  • Negativbilanzierung (Flüssigkeitsrestriktion)
  • Monitoring der BGA - und Elektrolye
  • Kortikoide
  •  pECLA = ILA
  •  Extrakorporale Membranoxygenierung = ECMO
  • Lagerung: Rotorest-Therapie oder Bauchlage des Patienten

Verlauf und Prognose[Bearbeiten]

Fälle[Bearbeiten]

Geschichte der Krankheit[Bearbeiten]

Experten und Krankenhäuser[Bearbeiten]

Selbsthilfegruppen[Bearbeiten]

Fragen und Anmerkungen[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Ware, L. B. and Matthay, M. A. The Acute Respiratory Distress Syndrome. NEJM. 4-5-2000;342(18):1334-49. PMID 10793167
  • Ashbaugh D, Bigelow D, Petty T, Levine B. Acute respiratory distress in adults. Lancet 2 (1967) 7511:319-23. PMID 4143721
  • Bernard G, Artigas A, Brigham K, Carlet J, Falke K, Hudson L, Lamy M, Legall J, Morris A, Spragg R. The American-European Consensus Conference on ARDS. Definitions, mechanisms, relevant outcomes, and clinical trial coordination. Am J Respir Crit Care Med 149 (1994) 3 Pt 1:818-24. PMID 7509706
  • V. Marco Ranieri, B. Taylor Thompson, Niall D. Ferguson, Ellen Caldwell, Eddy Fan, Luigi Camporota, Arthur S. Slutsky:
    • Acute Respiratory Distress Syndrome – The Berlin Definition.
      • In: JAMA. 307, Nr. 23, 21. Mai 2012, S. 2526–2533. ISSN 0098-7484. doi:10.1001/jama.2012.5669.
  • Bein, T. et al. Pumpless extracorporeal removal of carbon dioxide combined with ventilation using low tidal volume and high positive end-expiratory pressure in a patient with severe acute respiratory distress syndrome. Anesthesia, 64:195-8, (2009).
  • Weber-Carstens S et al. Hypercapnia in late-phase ALI/ARDS: providing spontaneous breathing using pumpless extracorporeal lung assist. Intensive Care Medicine 35(6): 1100-5, (2009).

Links[Bearbeiten]