Innere Medizin kk: clopidogrel

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Zurück zur Übersicht

 Clopidogrel ist ein wichtiges Medikament, dass die Verklebung der Blutplättchen (Thrombozyten) miteinander bremst. Es wird bei KHK und PAVK eingesetzt. Es wird häufig mit Acetylsalicylsäure (ASS) kombiniert.

Allgemeines[Bearbeiten]

Anders als Aspirin hemmt Clopidogrel irreversibel den ADP-Rezeptor auf den Blutplättchen.

Die Wirkungsdauer entspricht wie beim Aspirin der Thrombozytenlebensdauer von 7-10 Tagen.

Clopidogrel muß nach Aufnahme in den Körper durch ein Leberenzym, das Cytochrom P450, in seine aktive Form umgewnadelt werden.

Dosierung[Bearbeiten]

Die Wirkung einer üblichen Dosis von Clopidogrel tritt erst nach 7 bis 10 Tagen ein. Diese Zeit kann man auf 2 - 6 Stunden verkürzen, wenn man eine Ladedosis (Loadingdose) gibt.

Loading Dose[Bearbeiten]

Die übliche Ladedosis ist 300 mg ( 4 Tabletten Plavix 75 mg )

  • nach der ISAR-REACT-Studie ist 600 mg Clopidogrel als Ladedosis überlegen.

Loading Dose praktisch[Bearbeiten]

  • 1 Ampulle Aspisol = 500 mg Acetylsalizalsäure iv
  • 8 Tabletten Plavix oral = 600 mg Copidogrel
  • Heparin, Orgaran, Aggrastat etc erst im Katheterlabor

Dauertherapie[Bearbeiten]

  • 1 * 1 Plavix 75 mg

Einnahme[Bearbeiten]

Die gleichzeitige Einnahme von Clopidogrel-haltigen Arzneimitteln und Protonen-Pumpen-Inhibitoren (PPIs) sollte vermieden werden.

Packungsgrößen[Bearbeiten]

Kontraindikationen und Probleme[Bearbeiten]

Clopidogrel-Resistenz[Bearbeiten]

Wann wird eine Clopidogrel Resistenz bestimmt ?

  • ungeschützter Hauptstamm mit Stent
  • Stentthrombose

typischer Befund[Bearbeiten]

Thrombozyten-Reaktivitätsindex ( PRI)        48,90 %

Interpretation: Das Ergebnis liegt an der Grenze und sollte überprüft werden.

  • PRI < 50 % unter Clopidrogeleinnahme:
    • Kein Hinweis für das Vorliegen einer Clopidogrel-Resistenz
  • PRI > 50 % unter Clopidrogeleinnahme:
    • Es liegt wahrscheinlich eine Clopidogrel-Resistenz vor
    • oder Clopidrogel wurde nicht oder unzureichend eingenommen.

Gleichzeitig wird die Aspirinwirkung überprüft:

Kreatinin                   0,6 g/l          0,5 - 2,5 
11-Dehydrothromboxan B2   274,6 pg/mg Krea   <1500, GZ < 2000

Interpretation: Der Test bestätigt die gewünschte Aspirinwirkung anhand der niedrigen DTB2-Exkretion. Es ergibt sich kein Hinweis für eine unzureichende Einnahme von ASS oder eine ASS Resistenz

Clopidogrel Resistenz Test von Siemens Innovance PFA P2Y[Bearbeiten]

Test unter laufender Clopidogrel Therapie

Interpretation des Testergebnis

< 106        Non responder ( dh Änderung der Therapie zb auf Efient  oder Brilique ) 
106 - 200    Low Responder
> 200        Responder

Links[Bearbeiten]

Alternativen[Bearbeiten]

  • Prasugrel
  • Tyklid
  • ASS

Literatur[Bearbeiten]

Loading Dose[Bearbeiten]

  • Circulation. 2005;111:2099-2106
    • Randomized Trial of High Loading Dose of Clopidogrel for Reduction of Periprocedural Myocardial Infarction in Patients Undergoing Coronary Intervention
      • Results From the ARMYDA-2 (Antiplatelet therapy for Reduction of MYocardial Damage during Angioplasty) Study*
        • Giuseppe Patti, MD; Giuseppe Colonna, MD; Vincenzo Pasceri, MD, PhD; Leonardo Lassandro Pepe, MD; Antonio Montinaro, MD; Germano Di Sciascio, MD, FESC

Zusammenfassung: — Pretreatment with a 600-mg loading dose of clopidogrel 4 to 8 hours before the procedure is safe and, as compared with the conventional 300-mg dose, significantly reduced periprocedural MI in patients undergoing percutaneous coronary intervention. Die Vorbehandlung mit 600 mg Clopidogrel vor einer PCI ist sicher und reduziert die Infarktrate.

PCI-CLARITY-Studie In der PCI-CLARITY-Studie wurden 1.863 Patienten aus CLARITY analysiert. Es wurden 933 Patienten bei Aufnahme in die Klinik randomisiert der Behandlung mit Clopidogrel (300mg Loading-Dose, anschließend Erhaltungsdosis 75mg/Tag) und 930 Patienten Placebo zugewiesen.

Sabatine: Wir stellten fest, dass der Beginn der Therapie mit Clopidogrel vor dem Eingriff zu einer signifikanten Reduktion des Risikos für kardiovaskulären Tod und ischämische Komplikationen nach der PCI führte, und zwar mit einer relativen Reduktion des Risikos um 46%.


Studien[Bearbeiten]

CLARITY-Studie 3.500 Patienten[Bearbeiten]

COMMIT-Studie 45.000 Patienten[Bearbeiten]

Links[Bearbeiten]