Innere Medizin kk: fructosamin

Aus Wikibooks
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zurück zur Übersicht

Fructosamin zur Diagnose des Diabetes mellitus

Aus den Fructosaminspiegeln lassen sich Höhe und Dauer hyperglykämischer Entgleisungen der letzten 1 - 3 Wochen abschätzen.

Fructosamine (= verzuckerte Eiweiße) haben nichts mit dem Fruchtzucker (= Fructose) zu tun.

Andere Bezeichnung: Glykiertes Serumprotein (GSP), Glykiertes Albumin

Name , englische Bezeichnung , ICPM Nummer Definition der Methode[Bearbeiten]

Wann sinnvoll ? Indikation[Bearbeiten]

Aus den Fructosaminspiegeln lassen sich Höhe und Dauer hyperglykämischer Entgleisungen der letzten 1 - 3 Wochen abschätzen.

Wie läuft es ab ? Ablauf[Bearbeiten]

Was bringt die Methode ? Ergebnisse[Bearbeiten]

Alternativen, Geschichte, Innovationen[Bearbeiten]

Auswertung , typische Befunde Bildbeispiele[Bearbeiten]

Fallbeispiel[Bearbeiten]

Junger Patient mit entgleistem Typ 1 Diabetes

Fructosamin bei Aufnahme        Normbereich
-------------------------------------------
1228                            205 - 285

Glycosylierungsquotient (Glyc-Q)[Bearbeiten]

Aus HbA1c und Fructosamin kann der Glycosylierungsquotient (Glyc-Q) berechnet werden.

Glyc-Q = (Fructosamin (mol/l) x 2,2) / HbA1c (%)
                                              Glyc-Q
-------------------------------------------------------
stabile KH-Stoffwechsellage                   70 - 130
akute Dekompensation                          um 130 


Probleme der Methode,Fehlinterpretationen, Grenzen[Bearbeiten]

Störanfälligkeit der Fructosaminbestimmung[Bearbeiten]

  • Akut-Phase-Proteine
  • Dauer der Stauung <1min
  • Körperlage (Orthostase)
  • Proteinumsatz (Hyperthyreose!)
  • Ödeme
  • Exsikkose
  • Herzinfarkt
  • Leberzirrhose
  • nephrotisches Syndrom
  • Schwangerschaft
  • Bilirubinämie Bili > 2
  • Paraproteinämie

Wer macht es ? Wie oft ?[Bearbeiten]

Kosten[Bearbeiten]

Geräteauswahl Hersteller[Bearbeiten]

Fragen[Bearbeiten]

Welche Zusatzinformation bringt das Fructosamin gegenüber dem HBA1c ?

Das HbA1c-Ergebnis ist nicht verwertbar, wenn die roten Blutkörperchen zb durch Hämolyse zerstört werden. Fructosamine werden durch Hämolyse kaum beeinflusst.

Fructosamin reagiert schneller als HBA1C und gibt Auskunft über die letzten 2 Wochen.

Literatur[Bearbeiten]

  • Henrichs HR, ed. European Fructosamine Workshop. Wien Klin Wochenschr Suppl 1990:180.
  • Johnson RN, Metcalf PA, Baker JR. Clin Chim Acta 1983;127: 87-95.
  • Kennedy, AL, Merimee TJ. Glycosylated serum protein and hemoglobin A1 levels to measure control of glycemia. Ann Intern Med. 1981 ;95:56-58.
  • Kruse-Jarres JD, Jarausch J, Lehmann F Vogt BW, Rietz R Lab Med 1989;13:245-253.
  • Melzi d'Eril GV, Bosini T, Solerte SB, Fioravanti M, Ferrari E. Wien Klin Wochenschr Suppl 1990;180:60-63.
  • Passing H, Bablok W. A New Biometrical Procedure for Testing the Equality of Measurements from Two Different Analytical Methods. J Clin Chem. Clin Biochem 1983;21:709-720.
  • Schleicher ED, Olgemöller B, Wiedenmann E, Gerbitz KD. Clin Chem. 1993;39:625-628.
  • Schleicher ED, Vogt BW. Clin Chem. 1990;36:136-139.
  • Tahara Y Shima K. Diabetes Care 1995;18:440-447.

Links[Bearbeiten]