Kochbuch/ Techniken/ Garen

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Mit garen bezeichnet man die Veränderung eines Lebensmittels oder einer Speise vom rohen Zustand zum gegarten (nicht rohen) Zustand.


Dies kann durch verschiedenen Verfahren geschehen, hier einige Beispiele:

kochen = garen in Flüssigkeit;

sieden = alte Bezeichnung für garen in Flüssigkeit;

braten = garen in heißer Luft z. B. im Backofen oder in heißem Fett oder Öl in der Pfanne, diese Bezeichnung bezeichnet hauptsächlich das Garen von Fleisch;

backen = garen in heißer Luft z. B. im Backofen oder in heißem Fett oder Öl in der Pfanne diese Bezeichnung bezeichnet hauptsächlich das Garen von Gebäck;

dünsten = garen bei niedrigerer Temperatur in wenig Flüssigkeit ohne Entstehung von Röststoffen;

grillen = garen mit hoher Temperatur z. B. auf Grill, Stein, Glut oder offenem Feuer;

dämpfen = garen mit Dampf;

frittieren = garen in heißem Fett oder Öl

Manche Nahrungsmittel werden erst durch garen für den Menschen genießbar bzw. verwertbar.