LaTeX-Wörterbuch: vec

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Nuvola apps bookcase.svg LaTeX-Kompendium Nuvola apps bookcase 1.svg LaTeX-Wörterbuch Gnome-mime-application-x-dvi.svg InDeX

\vec
Art: Befehl
Modus: Mathematik
Abhängigkeiten: keine

Beschreibung[Bearbeiten]

\vec{Zeichen} setzt im Mathematikmodus einen Pfeil über das Zeichen. Dies wird benötigt, um einen Vektor darzustellen.

Beispiel[Bearbeiten]

\vec{A}

Anwendung[Bearbeiten]

Wenn (Spalten-)Vektoren mit ihrer Definition geschrieben werden sollen, geschieht das meist folgendermaßen:

\vec{''Zeichen''}=\left(\begin{array}''Zeile 1''\\''Zeile 2''\\''...''\end{array}\right)

Beispiel[Bearbeiten]

\vec{A}=\left(\begin{array}{c}1\\2\\3\end{array}\right)

Vereinfachung[Bearbeiten]

Falls viele Vektoren geschrieben werden, sollte über ein \newcommand eine Vereinfachung der Schreibweise geschehen. Das ist in Folgender Form möglich:

\newcommand{\vect}[2]{\ensuremath{\vec{#1}=\left( \begin{array}{c}#2\end{array}\right)}}

Durch LaTeX-Wörterbuch:_ensuremath wird sicher gestellt das dieser Befehl auch außerhalb des Mathe-Modus, durch folgenden Befehl, aufgerufen werden kann mit

\vect{A}{1\\2\\3}

Siehe auch[Bearbeiten]