Latein/ Grammatik/ Pronomina/ Indefinitpronomina

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Indefinitpronomina bezeichnen Personen, Gegenstände und Mengen, die nicht genau angegeben werden können oder sollen. Sie können adjektivisch und substantivisch gebraucht werden und sehen in positiven und negativen Sätzen unterschiedlich aus.

aliquis, aliquis, aliquid[Bearbeiten]

aliquis bezeichnet im Lateinischen den Wert irgendjemand bzw. irgendetwas, wird nur substantivisch gebraucht und steht nur in positiven Sätzen. Die Deklination erfolgt wie bei den Fragepronomina, wobei ein ali davorgesetzt wird. Bei einigen Ausdrücken (si, cum, nisi, ne, num, quo, quando, ubi, Ablativ) wird das ali jedoch entbehrlich. Deklination:

Singular masculin femin neutrum
Nominativ aliquis aliquis aliquid
Genitiv alicuius alicuius alicuius (rei)
Dativ alicui alicui alicui (rei)
Akkusativ aliquem aliquem aliquid
Ablativ aliquo aliqua aliquo

Übersetzungsmöglichkeiten:

  • aliquo perturbatus = von irgendetwas beunruhigt
  • in dicendo aliquid esse = als Redner etwas gelten

aliqui, aliqua, aliquod[Bearbeiten]

aliqui ist das adjektivische Gegenteil zu aliquis. Es wird mit dem Wortteil ali und dem Relativpronomen gebildet. Auch hier wird bei einigen Ausdrücken (si, cum, nisi, ne, num, quo, quanto, ubi, Ablativ) das ali entbehrlich. Deklination:

Singular masculin femin neutrum
Nominativ aliqui aliqua aliquod
Genitiv alicuius alicuius alicuius
Dativ alicui alicui alicui
Akkusativ aliquem aliquam aliquod
Ablativ aliquo aliqua aliquo

Beispiele zur Übersetzung:

  • aliquam spem habere = eine schwache (irgendeine) Hoffnung haben
  • aliqua perturbatione motus = von irgendeiner Unruhe getrieben

quisquam, quidquam[Bearbeiten]

quisquam besitzt wiederum die gleiche Bedeutung, wird jedoch nur substantivisch und in verneinten Sätzen verwendet.

Singular masculin femin neutrum
Nominativ quisquam quisquam quidquam (quicquam)
Genitiv cuiusquam cuiusquam cuiusquam
Dativ cuiquam cuiquam cuiquam
Akkusativ quemquam quemquam quidquam (quicquam)
Ablativ quoquam quoquam quoquam

Übersetzung:

  • Noli loqui, quod quemquam offendat! = Sag nichts, was irgendjemanden beleidigen könnte!
  • Dubitare quisquam potest? = Kann jemand zweifeln?

ullus, ulla, ullum[Bearbeiten]

ullus ist das letzte Pronomen mit der Bedeutung irgendein. Es wird adjektivisch und in negativen Ausdrücken verwendet.

Singular masculin femin neutrum
Nominativ ullus ulla ullum
Genitiv ullius ullius ullius
Dativ ulli ulli ulli
Akkusativ ullum ullam ullum
Ablativ ullo ulla ullo

Übersetzung:

  • sine ulla spe = ohne jegliche Hoffnung, hoffnungslos
  • Non puto rem ullam posse mutari. = Ich glaube nicht, dass sich irgendeine Sache ändern lässt.

quidam, quaedam, quoddam[Bearbeiten]

quidam ist ein Pronomen, das keine genaue Festlegung beschreibt. Es steht in der Bedeutung von ein gewisser und im Plural von manche, einige. In manchen Fällen kann quidam auch mit sozusagen, eine Art von oder geradezu übersetzt werden. Bei der Deklination wird dem Relativpronomen qui ein dam angehängt. Im Nominativ und Akkusativ Neutrum Singular heißt die Form im substantivischen Gebrauch quiddam und im adjektivischen Gebrauch quoddam

Singular masculin femin neutrum Plural masculin femin neutrum
Nominativ quidam quaedam quiddam/quoddam Nominativ quidam quaedam quaedam
Genitiv cuiusdam cuiusdam cuiusdam Genitiv quorundam quarundam quorundam
Dativ cuidam cuidam cuidam Dativ quibusdam quibusdam quibusdam
Akkusativ quendam quandam quiddam/quoddam Akkusativ quosdam quasdam quaedam
Ablativ quodam quadam quodam Ablativ quibusdam quibusdam quibusdam


Übersetzung:

  • Graeci quidam = manche (einige) Griechen
  • philosophus quidam Graecus = ein (gewisser) griechischer Philosoph
  • quoddam commune vinculum = eine Art von gemeinsamer Verbindung
  • insatiabilis quaedam cupiditas = eine geradezu unersättliche Gier