Leber: Abk

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hallo: Ich bin dabei die Lange Liste der medizinischen Abkürzungen so zu entrümpeln, daß nur noch die übrig bleiben, die für die Leber eine Relevanz haben. Bitte keine Wiederherstellungen. Danke Benutzer:Rho

Zurück zum Leberbuch


Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Weblinks


A[Bearbeiten]

Abkürzung   Bedeutung    
A Blutgruppe A  
AAK Atemluftalkoholkonzentration  
AAK Autoantikörper  
abd Abdominal  
ACC Acetylcystein  
ACE Angiotensin Converting Enzym (ACE-Hemmer)
ADH Alkoholdehydrogenase Alkohol Abbau Enzym in der Leber
AIDS Acquired Immune Deficiency Syndrome erworbenes Immundefektsyndom
ALAT Alanin/(Glutamat)-Aminostransferase siehe Transaminase
AMA Antimitochondriale Antikörper  
ANA Antinukleärer Antikörper  
ANV Akutes Nierenversagen  
aPTT activated Partial Thromboplastin Time siehe auch Blutgerinnung (Hämostase)
APUD Amine precursor uptake and decarboxylation siehe APUD-System
ASAT Aspartat/(Glutamat)-Aminotransferase siehe Transaminase
ASH Alkoholische Steatohepatitis siehe Fettleber
ASS Acetylsalicylsäure  
AZ Allgemeinzustand (siehe auch ASA-Klassifikation)

B[Bearbeiten]

Abkürzung   Bedeutung    
BAK Blutalkoholkonzentration  
BB Blutbild  
BfArM Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte  
BGA Blutgasanalyse  
BKS Blutkörperchensenkungsgeschwindigkeit  
BMG Bundesministerium für Gesundheit  
BMI Body-Mass-Index deutsch: Körpermasseindex
BSG Blutsenkungsreaktion  

C[Bearbeiten]

Abkürzung   Bedeutung    
Ca Carcinom  
Ca Kalzium  
CAH Chronisch-aggressive Hepatitis (Hepatitis)
CEA Carcino-Embryonales Antigen (Tumormarker)
ChE Cholinesterase  
chron. chronisch  
CI Cirrhose  
CK Creatin-Kinase Kreatinkinase
CML Chronische myeloische Leukämie  
CMV Cytomegalievirus Zytomegalievirus
CRP C-reaktives Protein  
CT Computertomographie  

zum Buchstabenanfang - C

D[Bearbeiten]

Abkürzung   Bedeutung    
DD Differenzialdiagnose siehe Diagnose
DHC Ductus hepatocoledochus Gallengang
DIC Disseminierte intravasale Koagulopathie  
DIMDI Deutsches Institut für Medizinische Dokumentation und Information  
D.M. Diabetes mellitus  
DMP Disease-Management-Programm  
DNA desoxyribonucleic acid Desoxyribonukleinsäure
DNS Desoxyribonukleinsäure  
DRG Diagnosis Related Groups  

E[Bearbeiten]

Abkürzung   Bedeutung    
E Einheiten  
E. Escherichia z.B. E. coli
EBV Epstein-Barr-Virus  
EDTA Ethylendiamintetraessigsäure  
ELISA Enzyme-linked Immunosorbent Assay  
Eos Eosinophile Leukozyten  
ERCP Endoskopische Retrograde Cholangio- und Pankreatikografie  
Ery Erythrozyten (Blut)
EZ Ernährungszustand

F[Bearbeiten]

Abkürzung   Bedeutung    
FA Facharzt  
FA Familienanamnese  
FAS Fetales Alkoholsyndrom  
FNB Feinnadelbiopsie  

G[Bearbeiten]

Abkürzung   Bedeutung    
GAP Glycerinaldehydphosphat siehe Glykolyse
GKV Gesetzliche Krankenversicherung  
GOÄ Gebührenordnung für Ärzte  
GOT Glutamat-Oxalat-Transaminase  
GPT Glutamat-Pyruvat-Transaminase  

H[Bearbeiten]

Abkürzung   Bedeutung    
HA Hepatitis A  
HAV Hepatitis-A-Virus  
Hb Hämoglobin (Blut)
HbA1c eine Form des Hämoglobins  
HBV Hepatitis-B-Virus  
HCV Hepatitis-C-Virus  
HDL High-density Lipoprotein  
HDV Hepatitis-D-Virus  
HELLP Haemolysis - Elevated Liver enzyme levels - Low Platelet count siehe HELLP-Syndrom
HEV Hepatitis-E-Virus  
HIV Humanes Immundefizienz-Virus Menschliches Immunschwäche-Virus
Hk Hämatokrit (Blut)
HLA Human Leukocyte Antigen siehe HLA-B27
HSV Herpes-simplex-Virus  

I[Bearbeiten]

Abkürzung   Bedeutung    
i. a. intraarteriell  
ICD International Statistical Classification of Diseases and Related Health Problems int. Krankheitsklassifikation, z.B. ICD-10
ICR Intercostalraum Rippenzwischenraum, auch Interkostalraum geschrieben
IE internationale Einheiten  
IgA Immunglobulin A  
IgD Immunglobulin D  
IgE Immunglobulin E  
IGF-1 Insulinelike-Growth-Factor-1  
IgG Immunglobulin G  
IgM Immunglobulin M  
IL Interleukin  
i.m. intramuskulär  
Ind. Indikation  
Inf. Infektion  
Inj. Injektion  
INR International Normalized Ratio  
IU International Unit internationale Einheit
i. v. intravenös  
i. V. intravenöse Verabreichung  

J[Bearbeiten]

Abkürzung   Bedeutung    


K[Bearbeiten]

Abkürzung   Bedeutung    
KG Körpergewicht  
KO Körperoberfläche  

L[Bearbeiten]

Abkürzung   Bedeutung    
LAP Leucin-Aminopeptidase  
LDH Laktatdehydrogenase  
li links  
LDL Low Density Lipoprotein  

M[Bearbeiten]

Abkürzung   Bedeutung    
M. Morbus Krankheit
MAK Maximale Arbeitsplatz-Konzentration  
MCH Mean Corpuscular Hemoglobin mittleres Erythorzyten-Hb - (Erythrozyt)
MCHC Mean Corpuscular Hemoglobin Concentration Hämatokrit
MCV Mean Corpuscular Volume Mittleres Erythrozyteneinzelvolumen - (Erythrozyt)
MDC Major Diagnostic Categories  
MDK Medizinischer Dienst der Krankenversicherung  
MDS Myelodysplastisches Syndrom eine Erkrankung des Knochenmarks
MPS Myeloproliferatives Syndrom  
MRI Magnetic Resonance Imaging Magnetresonanztomographie
MRT Magnetresonanztomographie Medizintechnik

N[Bearbeiten]

Abkürzung   Bedeutung    
NASH Nicht-alkoholische Steatohepatitis siehe Fettleber
NEJM The New England Journal of Medicine  
NMR nuclear magnetic resonance Kernspintomographie (Magnetresonanztomographie)
NSAR nichtsteroidale Antiphlogistika  
NW Nebenwirkung  

O[Bearbeiten]

Abkürzung   Bedeutung    
OB Oberbauch Epigastrium
o. B. ohne (pathologischen) Befund unauffällig
ÖGD Ösophago-Gastro-Duodenoskopie Magenspiegelung, siehe Gastroskopie
OP Operation  
OP Originalpackung  

P[Bearbeiten]

Abkürzung   Bedeutung    
path. pathologisch krankhaft
PcP primär chronische Polyarthritis Rheumatoide Arthritis
PCR Polymerase Chain Reaction Polymerase-Kettenreaktion
PCT Procalcitonin  
PE Probeexzision  
PEI Paul-Ehrlich-Institut  
p. o. per os durch den Mund
PTT partielle Thromboplastinzeit  
PubMed   Datenbank medizinischer Publikationen

Q[Bearbeiten]

Abkürzung   Bedeutung    
QF Querfinger ungefähre Längenangabe

R[Bearbeiten]

Abkürzung   Bedeutung    
re. rechts  
Reha Rehabilitation  
RES Retikuloendotheliales System  
rezid. rezidivierend (wiederkehrend)
RKI Robert Koch-Institut  
RR Riva-Rocci eine spezielle Form der Blutdruckmessung mit einem nicht mehr gebräuchlichen Blutdruckmessgerät

S[Bearbeiten]

Abkürzung   Bedeutung    
s. c. subkutan unter die Haut
SGOT Glutamat-Oxalacetat-Transferase (Transaminase)
SGPT Glutamat-Pyruvat-Transferase (Transaminase)
s. l. sublingual unter die Zunge
SLE systemischer Lupus erythematodes  
SR Sinusrhythmus  
SSW Schwangerschaftswoche  
Supp. Suppositorium Zäpfchen

T[Bearbeiten]

Abkürzung   Bedeutung    
Tbl Tablette  
TNM Tumor - Nodus - Metastase Tumorklassifizierung; TNM-Klassifikation
TX Transplantation  

U[Bearbeiten]

Abkürzung   Bedeutung    
UAW unerwünschte Arzneimittelwirkung (Nebenwirkung)
US Ultraschall im medizinischen Bereich auch Sonographie (Sonografie) genannt

V[Bearbeiten]

Abkürzung   Bedeutung    
V.a. Verdacht auf auch VA
VZV Varizella-Zoster-Virus  

W[Bearbeiten]

Abkürzung   Bedeutung    

X[Bearbeiten]

Abkürzung   Bedeutung    

Y[Bearbeiten]

Abkürzung   Bedeutung    

Z[Bearbeiten]

Abkürzung   Bedeutung    
z. A. zur Abklärung / zum Ausschluss  
Zi Zirrhose  
Z. n. Zustand nach  
ZNS Zentralnervensystem  
ZVD Zentraler Venendruck  
ZVK Zentraler Venenkatheter  
ZWS Zwischenwirbelscheibe siehe Bandscheibe
zytol. zytologisch siehe Zellbiologie

Weblinks[Bearbeiten]