Mac-OS-Kompendium/ Einstieg in Mac OS X/ Versions

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Mit „Lion“ (10.7) hat Apple eine Versionierungsfunktion für Dokumente in Mac OS X integriert. Dabei handelt es sich um eine Art Time Machine für Dokumente.

Handhabung[Bearbeiten]

Rechts neben dem Dokumentennamen in der Symbolleiste eines geöffneten Fensters befindet sich ein kleines, nach unten zeigendes Dreieck, welches nur erscheint, wenn die Maus über den Dokumentennamen bewegt wird. Mit einem Klick auf das Dreieck werden die Funktionen von Versions angezeigt. Diese sind:

  • Schützen oder Schutz aufheben
  • Duplizieren
  • Zur zuletzt geöffneten Version zurückkehren
  • Alle Versionen durchsuchen …

Mit Schützen wird das Bearbeiten des Dokuments gesperrt, um versehentlichem Bearbeiten vorzubeugen. Dokumente die zwei Wochen lang nicht bearbeitet wurden, werden automatisch gesperrt und müssen vor dem Bearbeiten entsperrt werden. Hierfür muss einfach Schutz aufheben angeklickt werden. Sollte man versuchen, ein geschütztes Dokument zu Verändern, wird in einem Fenster darauf hingewiesen, dass das Dokument geschützt ist. Als Lösung wird angeboten, das Dokument zu Entsperren beziehungsweise zu Duplizieren. Wichtig hierbei ist zu beachten, dass diese Funktion nicht vor mutwilliger „Zerstörung“ von Dokumenten durch Dritte schützt, da sich der Schutz jederzeit entfernen lässt. Duplizieren sorgt dafür, dass eine exakte Kopie des aktuellen Dokuments erstellt und automatisch geöffnet wird. Interessant ist vor allem die Option Alle Versionen durchsuchen …. Dies öffnet eine Ansicht, die wie die Time Machine Ansicht aussieht. Hier können alle Versionen des Dokuments durchsucht werden. Dabei ist es möglich, entweder eine alte Version im gesamten wiederherzustellen oder Teile aus einer alten Version zu kopieren und in die aktuelle Version einzufügen.

Einschränkungen[Bearbeiten]

Versions arbeitet prinzipiell auf Basis von Volumes. Das bedeutet solange sich ein Dokument auf einem bestimmten Volume (also einem Datenträger) befindet, wird die Versionierung aufgezeichnet. Sobald ein Dokument auf ein anderes Volume verschoben wird, wird die Versionierung gelöscht und nur die aktuellste Version. Versions hat darüber hinaus den Nachteil, dass die Unterstützung der Funktion vom Entwickler eines Programmes selbst hinzugefügt werden muss.