Mathe für Nicht-Freaks: Archiv/ Freie Bildungsmaterialien

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Auf dieser Seite möchten wir andere freie Bildungsprojekte ähnlich zu „Mathe für Nicht-Freaks“ auflisten. Das Besondere: Die Inhalte dieser Projekte sind so genannte Open Educational Resources. Sie stehen also unter einer freien Lizenz und können somit in anderen Projekten wiederverwendet werden, auch in „Mathe für Nicht-Freaks“. Inhalte dieser Projekte finden sich bereits in unseren Kapiteln.

Am Ende dieses Artikels findest du Hinweise, die du beachten musst, wenn du freie Bildungsmaterialien verwenden möchtest.

Wikipedia und Co[Bearbeiten]

Logo der Wikipedia

Die Wikipedia ist das größte und erfolgreichste freie Bildungsprojekt weltweit. Jeder kennt und nutzt es. Eine gesonderte Vorstellung dieses Projekts ist hier sicherlich nicht notwendig :). Für unser Projekt sind natürlich die zahlreichen Artikel zur Mathematik relevant (siehe Portal „Mathematik“ und die Kategorie „Mathematik“).

Dabei gibt es neben der Wikipedia noch zahlreiche Schwesterprojekte wie Wikisource und Wikibooks. Gerade Wikibooks als Plattform freier Lehrbücher ist hier besonders hervorzuheben. Wie du bestimmt schon bemerkt hast, wird „Mathe für Nicht-Freaks“ selbst auf Wikibooks geschrieben und ist damit Teil der großen Wikipedia-Welt. Dabei sind wir nicht das einzige Lehrbuchprojekt, welches es auf Wikibooks zur Mathematik gibt. Im Regal „Mathematik“ findest du viele weitere.

Serlo[Bearbeiten]

Serlo ist eine freie Lernplattform für SchülerInnen. Diese funktioniert ähnlich zur Wikipedia: In einer Community werden gemeinsam Lernmaterialien, Kurse und Übungsaufgaben für SchülerInnen erstellt. Mittlerweile gibt es im Bereich der Mathematik Inhalte zu allen Klassenstufen.

Serlo wird dabei vom gemeinnützigen Verein Serlo Education e. V. gefördert und unterstützt. Dieser Verein kümmert sich auch um die Software, die hinter der Plattform steht.

Khan Academy (Deutsch)[Bearbeiten]

Die Khan Academy ist eine englischsprachige Webseite mit über 4.000 Lehrfilmen. Salman Khan, der Begründer der Seite, begann 2004 mit der Erstellung von Lehrvideos für seine Cousine, die er nebenbei auch veröffentlichte. Diese Videos wurden schnell berühmt und über die Zeit baute Salman seine Webseite weiter aus. Mittlerweile ist die Khan Academy eine Non-Profit Organisation und die Videos werden neben Englisch auch in anderen Sprachen angeboten. Die deutsche Khan Academy kümmert sich dabei um die Übersetzung ins Deutsche. Informationen zur Mitarbeit findet man auf www.kadeutsch.org. Auf ihrem Youtube-Kanal veröffentlichen sie auch eigene Videos, die meistens unter CC-BY stehen und damit für unser Projekt nutzbar sind.

Hinweis

Die Videos der Khan Academy stehen unter einer CC-BY-SA-NC Lizenz und können damit nicht kommerziell genutzt werden. Sie sind damit nicht kompatibel mit unserer Lizenz, die eine kommerzielle Nutzung unserer Inhalte erlaubt. Videos der Khan Academy dürfen deswegen nicht im Projekt „Mathe für Nicht-Freaks“ verwendet werden.

Demgegenüber stehen die meisten Videos des Youtube-Kanals Khan Academy Deutsch unter CC-BY. Diese Videos können in diesem Projekt eingebunden werden. Dies betrifft jedoch nur Videos, die vor dem 01.01.2015 hochgeladen wurden.

Fehlt dein Projekt?[Bearbeiten]

Alle mit dunkelgrün markierten Creative-Commons Lizenzen sind freie Lizenzen

Fehlt dein Projekt in der obigen Liste? Erstellst du selbst freie Bildungsmaterialien oder hast du vor, einzelne oder alle deiner Blogartikel, Bilder, Videos oder Skripte unter einer freien Lizenz zu stellen? Dann schreibe uns an! Wir werden dein Projekt in der obigen Liste aufnehmen.

Beachte, dass wir nur solche Lizenzen akzeptieren, die nach der Definition von freedomdefined.org frei sind. Dies bedeutet, dass die Lizenz kompatibel zu CC-BY-SA sein sollte. Idealerweise steht dein Werk unter einer der Lizenzen

oder einer ähnlichen Lizenz. Beachte, dass das Modul Non-Commercial (NC) eine Creative Commons Lizenz unfrei macht. Warum dieses Modul problematisch ist, wird gut in der Broschüre Folgen, Risiken und Nebenwirkungen bei nichtkommerziellen CC-Lizenzen und auf der Seite Reasons not to use a Creative Commons -NC license gut beschrieben. Auch das Modul No-Derivates (ND) macht eine CC-Lizenz inkompatibel zur Benutzung für freie Bildungsmaterialien.

Warum freie Bildungsprojekte?[Bearbeiten]

Logo freier Bildungsmaterialien

Du fragst dich vielleicht, wozu man selbst freie Lizenzen für seine Arbeiten nutzen sollte? Schaue dir hierzu folgende Videos an:

Auch aus eigener Erfahrung können wir dich nur ermutigen, selbst freie Lizenzen zu benutzen. So profitieren wir extrem davon, Teil einer globalen Bewegung des Teilens zu sein. Obige Videos sind selbst ein gutes Beispiel dafür. Wir haben sie nicht selbst erstellt, können sie aber nutzen, weil sie frei sind. Auch profitieren wir von den vielen Abbildungen auf Wikimedia Commons, die wir bei uns einbinden und den Texten, die wir von der Wikipedia und anderen Projekten direkt übernehmen können. Man spart dadurch extrem viel Zeit, weil man nicht alles selbst erstellen muss :). Auch freut es uns, wenn wiederum andere von unseren Texten und Diagrammen profitieren.

Was muss bei der Verwendung freier Materialien beachtet werden?[Bearbeiten]

Alles wichtige wird in folgendem Video erklärt: