Meteorologie: Bestandteile der Luft

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wikibooks buchseite.svg Zurück zu Die Atmosphäre | One wikibook.svg Hoch zu Einführung in die Meteorologie | Wikibooks buchseite.svg Vor zu Strahlung


Bestandteile der Luft[Bearbeiten]

Die Luft besteht hauptsächlich aus Stickstoff (78%), Sauerstoff (21%) und Argon(1%). Nur etwa 0,038% der Luft ist Kohlenstoffdioxid. Weitere für das Klima wichtige langlebige Spurengase sind Methan und Lachgas. Aufgrund einer ständigen Durchmischung ist die Zusammensetzung dieser Gase im unteren Teil der Atmosphäre überall nahezu gleich. Dagegen sind kurzlebige Gase räumlich wesentlich ungleichmäßiger verteilt. Das bedeutendste der kurzlebigen Gase ist der Wasserdampf.

Für das Wetter ausschlaggebend ist nämlich der Wasserdampf, der in der Luft zu flüssigem Wasser kondensiert und so Wolken und schließlich Niederschlag bildet. Bewölkung, Niederschlag, Druck sowie Strahlungsabsorption werden maßgeblich vom Wasserdampf beeinflusst. Ein Kilogramm Luft kann bei 30 °C und normalem Luftdruck bis zu 30 g Wasserdampf als Luftfeuchtigkeit enthalten. In der folgenden Tabelle sind einige seiner gemittelten Anteile aufgelistet:


Ort Anteil
global 1.3%
am Äquator 2.63%
in 48° 0.92%
in 70° 0.22%


Zusätzlich existieren ebenfalls im unteren Teil der Atmosphäre kleine Mengen flüssiger und fester Schwebeteilchen, Aerosol genannt. Das sind feinste Schmutzpartikel, ohne die Wolkenbildung und damit Regen nicht möglich wäre, da sie als Kondensationskerne für den Wasserdampf dienen.


Wikibooks buchseite.svg Zurück zu Die Atmosphäre | One wikibook.svg Hoch zu Einführung in die Meteorologie | Wikibooks buchseite.svg Vor zu Strahlung