NXC: Steuern des Programmablaufes

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Damit der Programmablauf nicht immer gleich abläuft, gibt es Kontrollstrukturen. Mit Schleifen kann man Blöcke wiederholen lassen und mit Abfragen bestimmte Blöcke nur manchmal ausführen lassen.

Schleifen[Bearbeiten]

while[Bearbeiten]

Die while-Schleife hat folgende Syntax:

  while (bedingung)
  {
     anweisungen;
  }

Sie läuft so lange, bis bedingung false ist. Ist bedingung bereits zu Anfang false, dann werden anweisungen gar nicht ausgeführt.

until[Bearbeiten]

Die until-Schleife hat folgende Syntax:

  until (bedingung)
  {
     anweisungen;
  }

Diese Schleife läuft so lange, bis bedingung true ist. Ist bedingung bereits zu Anfang true, dann werden anweisungen gar nicht ausgeführt.

repeat[Bearbeiten]

Die repeat-Schleife hat folgende Syntax:

  repeat (zahl)
  {
     anweisungen;
  }

Die repeat-Schleife läuft zahl Durchläufe durch.

Abfragen[Bearbeiten]

if[Bearbeiten]

Die Syntax von if kann variieren, je nachdem, ob man noch einen alternativen Fall einbaut:

  if (bedingung)
  {
     anweisungen1;
  }

Bis hierhin ist die Syntax Pflicht. Wenn man noch den alternativen Fall einbauen möchte, muss man folgende Anweisungen dazuschreiben:

  else
  {
     anweisungen2;
  }

Die if-Kontrollstruktur führt anweisungen1 aus, wenn bedingung true ist, sonst führt sie anweisungen2 aus.

Wikibooks-nav-zurueck.png Zurück | Wikibook.svg Hoch | Weiter Wikibooks-nav-vor.png