Niederländisch/ Band 2 - Sprechen

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Du und Sie[Bearbeiten]

Wie im Deutschen oder Französischen wird im Niederländischen zwischen der vertrauten Anrede (= du) und der förmlichen Anrede (= Sie) unterschieden:

Hast Du Zeit? - Heb je tijd?
Haben Sie Zeit? - Hebt u tijd?
Danke dir sehr! - Dank je wel!
Danke Ihnen! - Dank U!

Heb je gezien? Ik heb je bericht gelezen.
Hebt u gezien? Ik heb uw bericht gelezen.

Vergleiche[Bearbeiten]

  • Tu as vu? J'ai lu ton message.
  • Vous avez vu? J'ai lu votre message.
  • Hast du gesehen? Ich habe deinen Bericht gelesen.
  • Haben Sie gesehen? Ich habe Ihren Bericht gelesen
  • ¿Has visto? He leído tu mensaje.
  • ¿Ha visto? He leído su mensaje
  • Have you seen it? I have read your message.

Benutzung[Bearbeiten]

Die Benutzung von 'du' und 'Sie' im Alltag weicht jedoch vom Deutschen ab!
Het gebruik van 'jij' en 'u' wijkt echter in de dagelijkse praktijk af van het Duits!

Generell kann man sagen, dass in NL mehr und schneller geduzt wird als in Deutschland.

Man duzt auch / jij[Bearbeiten]

  • alle Arbeitskollegen bis hin zum Chef (= Abteilungsleiter); außer dem Generaldirektor
  • Gleichaltrige duzen sich automatisch, auch wenn man schon die 35 weit überschritten hat (in Belgien hingegen eher unüblich)
  • auch im Supermarkt und an der Tankstelle ist das 'du' oft üblich, auch gegenüber Kunden
  • Bei Quizshows im Fernsehen immer (auch bei "Wer wird Millionär?")

Man duzt nicht / u[Bearbeiten]

  • Personen, die einen deutlich höheren 'Rang' haben, als man selbst: Direktoren, Polizei, Richter, Angestellte von Behörden bzw. "formelle" Situationen im breiten Sinn
  • Personen, die deutlich älter sind als man selbst
  • Grundsätzlich auch Senioren, wozu auch die eigenen Großeltern gehören!
  • Das Siezen der eigenen Eltern ist dagegen stark rückläufig in den heutigen Generationen

Tipp: Im Zweifel hören, was der andere sagt. Auch wenn ein Gespräch bei einer Zufallsbekanntschaft oft mit 'u' anfängt, schleicht sich das 'je' schnell ein. Es gibt immer Graubereiche, wo man 'du' und 'Sie' flexibel handhaben kann oder sogar muss.


N.B. 'je' kann auch die Bedeutung des unpersönlichen 'man' haben:

  • Je kan het proberen: Man kann es probieren.
  • Je weet maar nooit: Man kann nie wissen.
  • Men weet maar nooit: ist zwar theoretisch auch möglich, klingt aber hölzern.