PHP praxisorientiert lernen: Was ist PHP

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wikibooks buchseite.svg Zurück zu "Einleitung für Autoren" | One wikibook.svg Hoch zu "Inhaltsverzeichnis" | Wikibooks buchseite.svg Vor zu "Wie funktioniert PHP von der Technik her?"


PHP ist eine, an die Syntax von Perl angelehnte Scriptsprache, die hauptsächlich dazu verwendet wird, dynamische Webseiten zu generieren (mehr dazu, siehe nächstes Kapitel). Die Firma Zend entwickelt im Moment PHP in der Version 7, nachdem im August 2014 die Version 5.6 erschienen ist.

Scriptsprache PHP[Bearbeiten]

Eine Scriptsprache ist eine Programmiersprache, die meist für kleine Programmieraufgaben benutzt wird. Deshalb verzichten viele Scriptsprache auf bestimmte Sprachelemente, um die Programmierung zu beschleunigen und zu vereinfachen. So muss man bei PHP für Variablen beispielsweise nicht einen Wertebereich definieren, da diese Aufgabe von PHP übernommen wird. Durch diese Vereinfachungen gehen aber auch Kontrollmöglichkeiten für den Programmierer verloren, was den Aufwand der Programmierung umfangreicher Projekte erschwert. Generell ist es jedoch auch mit PHP möglich, größere Projekte zu realisieren.

Bei einer Scriptsprache heißen die einzelnen Programme oder Programmteile Scripte. Diese Scripte liegen meist, wie auch bei PHP, als reiner Quelltext vor. Das bedeutet, dass diese Programme im Klartext vorliegen und erst während der Ausführung interpretiert werden. Ein Kompilieren, wie man dies von höheren Programmiersprachen (etwa C++) kennt, gibt es daher nicht. So können in einer Scriptsprache geschriebene Programme direkt getestet werden, eine Veränderung im Quelltext wirkt sich dann sofort auf das Ergebnis aus.

Was ist Syntax?[Bearbeiten]

Syntax (von altgriechisch σύνταξις ['syntaksis] σύν: „zusammen“, τάξις: „Ordnung, Reihenfolge“) stellt sozusagen die Grammatik der (Programmier-)Sprachen dar. Diese Grammatik legt bei Programmiersprachen fest, welche Konstruktionen und Muster in der Programmiersprache erlaubt sind und welche nicht. Was für Konstruktionen das genau sind, erfahren Sie in den Einsteigerkapiteln.

Vokabular für den Programmier-Alltag:
Falsche Syntax/Syntax-Fehler
Wenn es ein Problem mit der Syntax gibt, diese also falsch ist, dann spricht der Programmierer oft von einem Syntax-Fehler oder falscher Syntax.

Die Geschichte von PHP[Bearbeiten]

Die Abkürzung PHP steht für die im Jahre 1995 von Rasmus Lerdorf entwickelte Sammlung von "Personal HomePage Tools", die in Perl geschrieben waren (deshalb auch die Anlehnung der Syntax an Perl). Mit Version 3 wurde die Abkürzung uminterpretiert und steht seitdem für „PHP: Hypertext Preprocessor“. Diese Umbenennung kennzeichnet auch einen wichtigen Schritt in der Entwicklung von PHP, denn Zeev Suraski und Andi Gutmans schrieben für diese Version die Codebasis vollständig neu. Im Laufe der Zeit wurde PHP immer weiter entwickelt, vor allem von Zend Technologies Ltd., der Firma, die Suraski und Gutmans gegründet hatten.

PHP wuchs ständig im Umfang und ist heute durch zahlreiche Erweiterungen und Weiterentwicklungen eine Sprache mit einer riesigen Menge an Funktionen und Sprachkonstrukten. Für Anfänger kann diese Menge geradezu verwirrend sein, vor allem, da es oft mehrere Funktionen mit augenscheinlich gleichen Aufgaben gibt. Doch keine Angst, viele Funktionen sind auf ganz spezielle Zwecke zugeschnitten und werden daher nur selten oder oft auch gar nicht benötigt. In diesem Buch werden nur solche Funktionen behandelt und benutzt, die man häufig benötigt und die meistens auch völlig ausreichen, um anspruchsvollere Programme zu schreiben.

Wikibooks buchseite.svg Zurück zu "Einleitung für Autoren" | One wikibook.svg Hoch zu "Inhaltsverzeichnis" | Wikibooks buchseite.svg Vor zu "Wie funktioniert PHP von der Technik her?"